SPECIAL: Britischer HiFi-Traditionshersteller "Leak" kehrt zurück

Die britische Traditionsmarke "Leak" findet mit der IAD GmbH ihren Weg zurück nach Deutschland. Zum Einstieg werden der Vollverstärker Stereo 130 sowie der CD-Transport CDT vorgestellt. Als potentes HiFi-Duo mit modernen Technologien und einer D/A-Wandlung inklusive DSD will Leak die legendären akustischen Qualitäten von damals mit den Ansprüchen des Zeitgeists kombinieren. Das Design ist allerdings klar eine Reminiszen an die goldene HiFi-Ära - erhältlich sind die Geräte in traditioneller Nussbaumholzoptik, Retro-Charme inklusive. Zugegeben, ohne den optionalen Retro-Chic gefallen die Komponenten durchaus mit zeitloser Eleganz.

Leak Stereo 130 ohne Nussbaumholzgehäuse

Leak CDT

Leak datiert auf das Jahr 1934 zurück und gehörte damals zweifellos zu den führenden und innovativsten UE-Herstellern. Röhrenverstärker, Tuner, Tonabnehmersysteme und Lautsprecher gehör(t)en zum Portfolio - die IAG (zu denen auch die Hersteller Luxman, Wharfedale, Audiolab und Quad zählen) will die Marke nun wiederbeleben und stellt die bereits genannten neuen Geräte vor.

Sinn fürs Detail: schicke Bedienelemente, Display und Slot-In-Laufwerk

Gegründet wurde die Firma als H.J. Leak & Co. von Harold Joseph Leak, der sich selbst als "Sound Engineer - Technician" bezeichnete. Anfangs eher im PA-Bereich unterwegs, wurden die Röhrenverstärker schnell zum Geheimtipp für ihren musikalischen Klang und den exzellenten Komponenten, die in den Geräten verbaut waren. Nach dem revolutionären "Sandwich-Lautsprecher" von 1961 wurde 1963 der erste Transistorverstärker Stereo 30 ein klarer Meilenstein der Firmengeschichte - dieser stand Pate für den aktuellen Stereo 130 Vollverstärker, der zusammen mit dem CD-Transport CDT als erstes digitales Gerät im Leak-Portfolio ein neues Zeitalter einläuten soll.

Leak Stereo 130

Eingangswahl

Der Stereo 130 möchte natürlich nicht nur ein schickes Design, sondern auch sämtliche Features aufbieten, die audiophile Musikliebhaber in 2020 erwarten. Dazu gehört neben der Wiedergabe von Vinyl-LPs auch hochwertiges Streaming über Bluetooth, beides ist mit dem Stereo 130 möglich. Die Frontplatte ist in schwarz und silber gehalten, optional erhältlich ist ein Nussbaumgehäuse, dass stark an den klassischen Vorgänger erinnert.

Rückseite Leak 130

Der Stereo 130 setzt auf Class A/B-Verstärkung und analoge Schaltungstechnik, 2 x 65 Watt RMS an 4 Ohm werden realisiert. Ein JFET-basierter Phono MM-Vorverstärker begeistert Vinyl-Enthusiasten. Der integrierte Kopfhörerverstärker ist in Current Feedback Technologie aufgebaut und soll Standalone-Komponenten in nichts nachstehen. Im Digitalbereich stehen drei Eingänge (1x koaxial und 2x TOSLINK optisch) zur Verfügung, außerdem ein USB-Eingang sowie Bluetooth inklusive aptX. Für die D/A-Wandlung kommt der ESS Sabre32 Reference ES9018K2M zum Einsatz, der über USB PCM-Auflösungen mit bis zu 384 kHz und DSD 256 unterstützt.

Detail am CDT

Rückseite

Der CDT ist das erste volldigitale Gerät von Leak überhaupt. Das Design harmoniert perfekt mit dem Leak Stereo 130 und orientiert sich also ebenso an das klassische britische HiFi-Design. Vorwiegend geht es hier selbstverständlich ebenso um eine perfekte Klangperformance. Das Laufwerk ist in einem eigenen, elektromagnetisch entkoppelten Gehäuse untergebracht. Ebenso gibt es eine getrennte Stromversorgung mittels jeweils eigener Netzteile für Laufwerk und Audioelektronik, um die gegenseitige Beeinflussung auf ein Minimum zu begrenzen.

Der Leak CDT ist mit einem permanent temperaturkompensierten und hochpräzisen Quarz ausgestattet, der nur minimalen Jitter an den digitalen Ausgängen produzieren soll.

Leak Stereo 130 und Leak CDT

Die neuen Leak HiFi-Komponenten werden in Deutschland exklusiv durch die IAD GmbH vertrieben und sind in Silber ab sofort erhältlich. Die Variante mit Walnussholz kann vorbestellt werden. Die UVP inklusive der aktuell geltenden 16% Mehrwertsteuer beträgt für den Leak Stereo 130 778,86 Euro, im Nussbaumholzgehäuse 876, 34 Euro. Der Leak CD-Transport CDT kostet 535, 16 Euro oder 632, 64 Euro im optionalen Nussbaumholzgehäuse.

 

Special: Philipp Kind
Fotos: Leak, IAD
Datum: 29.08.2020


Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK