IFA 2013: Panasonic TV & Home-Audio Highlights

UltraHD ist natürlich auch bei Panasonic ein enorm wichtiges Thema

auch Games kommen als native 4K-Zuspielung zum Einsatz

Absolutes Highlight – der L65-WT600

Panasonics großes Highlight ist der TX-L65WT600E, ein Edge LED-LCD mit UHD-Auflösung. Der TV wird Ende September für 6.999 EUR UVP im Handel erhältlich sein. Eine Besonderheit des WT600 ist die Anschlussbestückung mit HDMI 2.0 sowie DisplayPort 1.2a. Mit HDMI 2.0 sind auch Bildwiederholraten von 50 bzw. 60 Hz möglich, DisplayPort 1.2a unterstützt sogar Bildwiederholraten bis 120 Hz. Beide Anschlussmodi unterstützen Chroma-Sampling von 4:4:4.

Der WT600 ist der erste europäische TV mit UltraHD-Auflösung, der THX-zertifiziert ist. THX-Bildmodi, mit perfekten Voreinstellungen für eine authentische und natürliche Wiedergabe sind natürlich ebenfalls an Bord. Für eine hochwertige Upconversion von geringer auflösenden Bildinhalten ist das 4K Hexa Core-Processing zuständig. Sämtliche Bildsignale, z.B. TV, Blu-ray, aber auch Youtube, etc., können damit auf die hohe UltraHD-Auflösung konvertiert werden. Dank komplexer Algorithmen und einer immens großen Datenbank schafft der WT600 eine besonders hohe Qualität beim 4K-Upscaling.

Innovative Features schick verpackt

Für eine optimale Bewegungswiedergabe und hohe Bewegungsschärfe ist eine aktualisierte Version der Intelligent Frame Creation integriert, Motion Clarity Backlight Scanning arbeitet mit 2000 Hz.Im UltraHD-TV WT600 finden natürlich auch sämtliche Multimedia- und Netzwerk-Features wie Viera Smart TV, Kamera und integriertes Mikrofon, etc. Platz. Auch der Twin Tuner zur parallelen Aufnahme ist integriert. Bei der 3D-Technologie setzt Panasonic interessanterweise auf aktive Shutterbrillen und nicht auf Polfilter-Technik. Panasonic legt also Wert darauf, auch bei 3D Zuspielung 4k Auflösung bieten zu können.

Erste subjektive Bildeindrücke konnten wir bereits sammeln

Wir konnten den TV bei der Zuspielung von nativem 4k Material betrachten.  Das 50 Hz Eingangssignal wird intern auf 100 Hz poliert – dann greift das 2000 Hz BLS der Intelligent Frame Creation – und wir sind absolut begeistert. Mittlerweile kennen wir nicht wenige 4k TVs, aber Panasonic setzt erneut Akzente. Extrem gleichbleibende Bildschärfe, toller Schwarzwert. Bei Sequenzen, die San Francisco zeigen, begeistern die ruhigen Kamerafahrten über die Golden Gate Bridge. Bei Aufnahmen, die den legendären Strip von Las Vegas zeigen, kann man den erstklassigen Schwarzwert bewundern.  Bewegungen sind absolut stabil, trotz Edge Technik ist die Ausleuchtung des Bildes homogen und wird nicht durch Hot Spots gestört.

Der Video-EQ bietet verschiedene Bildfelder. Dynamik, Normal, Kino, THX Cinema, THX Bright Room, Monitor und Benutzereinstellungen. Schaltet man im Setup überdies den Profi-Modus frei, gibt es die Bildfelder (ISF) Professionell 1 und Professionell 2.

Es finden sich im Video EQ Regler für: Backlight, Kontrast, Helligkeit, Farbe, Farbton, Schärfe, Farbtemperatur (Kühl1, Kühl2, Normal, warm1, Warm2), Colour Management, adaptive Backlight-Steuerung, und den Umgebungssensor.Es finden sich weitere Parameter: Eine Rauschunterdrückung, den Re-Master-Prozess MPEG, den Re-Master-Prozess Auflösung, das Bildtext-Glättungswerkzeug, den Leuchtkraftverstärker, und die Intelligent Frame Creation (Programme: Aus, niedrig, mittel, hoch).

Bei frei geschaltetem Profimodus gibt es noch mehr Justageparameter:  Die adaptive Gammaeinstellung, den Schwarzwert-Expander, die Option „Weißeffekt bereinigen“ sowie Weiß- und Farbabgleich. Natürlich gibt es auch noch unterschiedliche wählbare Gamma-Kurven. In den Options-Einstellungen findet sich ein Spielemodus, der Filmklarzeichner, der 1080p Pure Direct, 4k Pure Direct und man kann in diesem Menü die Upconversion von 1080p auf 4k aktivieren. Steuert man den TV per Display Port an, kann man per entsprechender Einstellung dafür sorgen, dass die Bildeinstellungen optimal für vom Display Port zugespielte Bildsignale passen.

Drei 4K OLED-Prototypen sind ebenfalls zu bewundern

Panasonic präsentiert außerdem OLED TV-Geräte mit 4K-Auflösung in 55 Zoll, die mit der innovativen Drucktechnologie „RGB-Printing“ produziert wurden und eine Gerätetiefe von sensationellen 8,9 mm aufweisen. Der Prototyp bringt gerade einmal ungefähr 10kg auf die Waage. Panasonic arbeitet dabei mit eingefärbten OLEDs und nicht mit Farbfilterfolien. Nicht zuletzt aufgrund der problematischen Lebensdauer bei OLED-TVs führt Panasonic noch kein genaues Datum an, wann es ein Panasonic-Gerät geben wird, natürlich wird aber weiter sehr intensiv an der Technologie geforscht.

Es folgen noch einige Audio-Neuheiten.

SC-HTE80 Speaker-Board

Stationäre Bedienelemente am Speaker-Board

hier freistehend

Panasonic präsentiert das Speaker-Board SC-HTE80, erhältlich in silbern und schwarz für 299 EUR. Intention ist, in Verbindung mit dem TV ein praktisches und klangstarkes, kompaktes Lautsprechersystem anzubieten. Auf den Lautsprecher können TVs mit bis zu 30 kg Gewicht und bis zu 55 Zoll Bilddiagonale Platz nehmen. HDMI und  Bluetooth mit NFC sind mit an Bord. Das System benötigt sehr wenig Platz, da der Subwoofer gleich  mit eingebaut ist. 2 zusätzliche passive Radiatoren sorgen für einen vollen Bassbereich. Das Speaker-Board bietet verschiedene DSP-Modi (Film, News, Music, Stadion, Standard).

SC-NA30 Bluetooth-Speaker

Bedienelemente im Detail

SC-NA10 Bluetooth-Speaker

SC-NA10

Auch zu bewundern sind zwei neue Bluetooth-Lautsprecher mit bis zu 20 Stunden Akkulaufzeit. Sie heißen SC-NA30 (279 EUR), erhältlich in silbern und schwarz und SC-NA10 (179 EUR), er wird mit einem schicken Navy-blauen Schutzcover ausgeliefert.  Beide Modelle bieten die hohe Akkulaufzeit von bis zu 20 Stunden, bei beiden BT-Lautsprechern kann man mittels USB auch das Smartphone laden. Der SC-NA30 ist größer und verfügt über mehr Ausgangsleistung. Beide BT-Lautsprecher verfügen über digitale Endstufen, der SC-NA30 ist ein 2.1 und der SC-NA10 ein 2.0 System.

 

Text: Carsten Rampacher, Philipp Kind
Fotos: Thomas Hermsen




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK