XXL-TEST: Bluesound Powernode Edge - kompakter Streaming-Stereoverstärker mit kraftvollen Endstufen

Unser nächster Testkandidat kommt aus dem Hause Bluesound. Mit dem Powernode Edge zieht ein kompakter und kabelloser Multiroom Streaming-Stereoverstärker in unsere Redaktionsräume. 

Der optisch schlicht, aber durchaus elegant gehaltene Verstärker ist in den Farbvarianten schwarz oder weiss für eine unverbindliche Preisempfehlung von 699 EUR im Handel erhältlich.

Der Powernode Edge besitzt DirectDigital Verstärkermodule mit 2 x 40 Watt Leistung, was für die Beschallung mittelgroßer Räume ausreichen sollte. Neben zahlreiche Streaming- und Multiroom-Funktionen wird Hi Res Audio mit 24 Bit/192 kHz unterstützt. Weiterhin wird die Wiedergabe des Formats MQA unterstützt. Im Inneren des Powernode Edge verarbeitet ein moderner Quad-Core ARM Cortex A53-Prozessor mit 1,8 GHz die Signale. Dank der BluOS Plattform können zahlreiche Bluesound-Geräte vernetzt und in einem Multiroom-Verbund gruppiert werden. Zudem unterstützt unser Testkandidat die bekanntesten Hauskontrollsystemen wie Crestron, Control4, URC, RTI, ELAN, auch eine KNX-Anbindung ist möglich.

Dank der BluOS Plattform kannn der Anwender aus über 20 Streaming-Diensten ausgewählen (nicht alle prinzipiell verfügbaren Dienste sind in Deutschland aktiv). Internet-Radio sowie lokale Musik-Server oder Dateien auf einer USB-Festplatte können ebenfalls über die BluOS Controller-App gesteuert werden. Neben AirPlay 2 wird auch aptX HD Bluetooth unterstützt. Der Powernode Edge lässt sich über den HDMI eARC-Eingang auch mit einem Fernseher oder über einen kombinierten optischen/analogen Eingangnmit anderen Geräten verbinden. Eine Sprachsteuerung mittels Apple Siri oder Amazon Alexa ist zudem ebenfalls möglich.

Auch zu einem 2.1 System lässt sich der Powernode Edge problemlos erweitern. Hier bietet sich der drahtlose PULSE SUB+ Subwoofer von Bluesound an. Klassische kabelgebundene Subwoofer lassen sich dank des Cinch-Pre-Outs verbinden. Der Powernode Edge kann auch für ein Bluesound Wireless Surround Sound-System zur Wiedergabe der Surround-Kanäle genutzt werden.

Durch eine im Lieferumfang befindliche Wandhalterung kann der Powernode Edge auch „unsichtbar“ z. B. hinter dem TV oder dem Sofa installiert werden. Durch die sehr geringen Abmessungen von 219 mm Breite, einer Höhe von 44,5 mm und Tiefe von 193 mm kann der kompakte Streamingverstärker sogar an die Wand montiert werden. Das Gewicht gibt der Hersteller mit 1,37 kg an.

Anzeige
Kef Lsx 2 Lt 300x250

Bluesound-Logo und IR-Sensor an der Front des Powernode Edge

Das Gehäuse des Powernode Edge besteht aus Kunststoff und besitzt ein mattes Finish. Die Übergange sind sauber verarbeitet und scharfe Kanten sucht man vergebens. Über ein Display verfügt der Bluesound-Verstärker nicht, dafür informiert auf der Oberseite eine farbige LED über den Betriebszustand. In die LED wurde ein Berührungssensor integriert, der ein Starten bzw. Pausieren der Wiedergabe ermöglicht. Links und rechts davon sitzen weitere Berührungssensoren für eine Bedienung direkt am Gerät. Die beiden Pfeile sind für ein Abspielen des vorhergehenden bzw. den nächsten Titel und die beiden äußeren Punkte, sind für die Lautstärkeregulierung.  

Farbige LED und Bedienelemente auf der Oberseite

Die Rückseite des Powernode Edge

Wenden wir uns nun der Rückseite des Bluesound Powernode Edge zu. Hier befinden sich die Lautsprecheranschlüsse sowie der Subwooferausgang. Darauf folgt die HDMI-eARC Buchse für eine komfortable Einbindung von einem TV. Darunter befinden sich die kombinierten Mini-Toslink / analog Stereo (3,5 mm Klinke) Anschlüsse, zum einen für den Anschluss eines Infrarotempfänger und weitere Zuspieler. Soll der Powernode Edge kabelgebunden ins Netzwerk eingebunden werden, verfügt er über eine LAN-Buchse auf der Rückseite. Weiterhin befindet sich auf der Rückseite ein USB-Eingang.

Anschlusssektion Teil 1

Anzeige


Anschlusssektion Teil 2

Wenden wir uns auf der nächsten Seite der Erstintallation und der App zu.

Anzeige
Weiter auf: Nächste Seite

Seiten: 1 2 3 4

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
Privacy Manager aufrufen
  ZURÜCK