XXL-SPECIAL: Die 2022er LG O4K OLED evo TV C2-Serie - erstmals in 42 Zoll und mit evo-Techologie - inklusive erster Bildeindrücke und webOS 22 Screenshots

LGs C2-Serie kommt in der gerade vorgestellten 2022er Auflage erstmals mit LGs evo-Technologie, die 2021 noch der G1-Serie vorbehalten war. Hinter LGs evo-Technologie verbirgt sich das perfekte Zusammenspiel aus Panel und Prozessor/Ansteuerung. 

Erstmals in 42 Zoll

Die TVs der C2-Serie sind in 83, 77, 65, 55, 48 und erstmals auch in 42 Zoll lieferbar. Während die großen Modelle besonders für wahre Kino-Enthuasiasten (83 und 77 Zoll) geeignet sind, präsentieren die Geräte in 65 und 55 Zoll die richtige Mischung aus Bildschirmdiagonale und vertretbaren Abmessung. Die C2-TVs in 48 und in 42 Zoll sind ideal als Gaming-Monitor oder auch als Zweitfernseher fürs Schlafzimmer oder Ferienappartment. 

Rahmen im Detail

Rahmen hinten und Rückseite im Detail

"Cleane" Rückseite

Anzeige

Die Verarbeitung der 2022er C2 Serie inklusive sehr schmalem Rahmen und "cleaner" Rückseite erscheint sehr hochwertig. Wir haben uns ein 77- und ein 55-Zoll Modell aus nächster Nähe angeschaut, und die sehr gute Materialqualität, die extrem geringen Spaltmaße sowie der solide Standfuß finden unsere volle Zustimmung.

Magic Remote

Die Magic Remote 2022 liegt allen TVs bei, sie ähnelt sehr stark dem 2021er Fernbedienungs-Modell. Das Design der Fernseher der C2-Baureihe nennt LG "Perfect Cinema Screen", was übersetzt heißt: Minimalistisch, nichts, was vom puren Filmgenuss anlenkt.

Modell in 77 Zoll

Das Display ist ein 4K evo-Display mit Brightness-Booster (83, 77, 65 und 55 Zoll, gilt nicht für 48 und 42 Zoll Modell). Als Prozessor verbaut ist der Alpha 9 der fünften Generation mit 4K High Frame Rate, 4K AI Upscaling und vierstufiger Rauschreduzierung. Die AI-Funktionen kommen inklusive AI Picture Pro, AI Brightness Control, AI Sound Pro, AI Acoustic Tuning und AI Genre Selection. Verbaut ist erneut der Filmmaker Mode sowie True Color Accuracy Pro. Kompatibel ist die C2-Baureihe zu Dolby Vision IQ, HDR10 und HLG. LG fasst das unter "Cinema HDR" zusammen. 

Erweiterte Toneinstellungen

Anzeige

Was ist zur Tonqualität zu sagen? Natürlich sind die Modelle der C2 Serie zu Dolby Atmos kompatibel. Ein 2.2 Soundsystem mit 40 Watt ist verbaut in den Modellen mit 83, 77, 65, 55 sowie 48 Zoll. Im 42 Zoll-TV kommt ein 20 Watt 2.0 Soundsystem zum Einsatz. Die LG-TVs der C2 Serie sind Bluetooth Surround Ready.

Als Betriebssystem kommt webOS 22 zum Einsatz, inklusive Home Dashboard, Magic Remote, die TVs unterstützen wie schon bisher Apple Home Kit und Apple AirPlay 2. Gaming-technisch sind die C2-Fernseher zu Nvidia G-Sync und zu AMD FreeSync kompatibel. HGiG für erstklassiges HDR-Gaming wird ebenfalls unterstützt. Als weitere HDMI 2.1 Features fehlen auch VRR und ALLM nicht. An Anschlüssen stehen 4 x HDMI 2.1 mit eARC und SIMPLINK Support bereit. Zudem 3 x USB, WLAN, LAN und Bluetooth 5.0. 

Bildqualität

77-Zöller mit beeindruckender Bildgüte

Authentischer Film-Look bei Verwendung des Filmmaker Modes

Wir konnten aus visueller Perspektive die Modelle in 42, 55 und 77 Zoll genauer betrachten. Natürlich lief spezielles LG Demo-Material auf den Fernsehern, aber erste Eindrücke - wenn auch nicht mehr - konnten wir trotzdem sammeln. Der kleine 42-Zöller besticht, bedingt durchs kleine 42 Zoll Format und das 4K OLED Display mit selbstleuchtenden Pixeln - mit einer extrem detailreichen, scharfen Bildwiedergabe. Auch dann, wenn man direkt vor dem TV steht, sieht man keine einzelnen Pixel. Auch die enorme Farbdynamik und der satte Schwarzwert begeistern, ebenso wie der breite Blickwinkel. Als einzige Einschränkung wäre gesagt, dass die Glare-Displays schon Reflexionen erzeugen - dafür aber bekommt man eben intensive, satte Farben. Das 55 Zoll Modell überzeugt durch das enorm helle Bild mit hohem Maximal-Kontrast und feinem Detailkontrast, es erscheint noch heller als beim 42-Zöller. Auch bei stärkerem externem Lichteinfall kann man noch Details in dunklen Bildbereichen erkennen. Der große 77 Zöller, nach dem 83-Zöller das Modell mit der zweitgrößten Diagonale, wirkt natürlich allein schon durch die schiere Größe imposant. Die sauber durchzeichneten Bewegungen, die enorme Bildhelligkeit und der große Kontrastumfang bringen zusätzliche Punkte. Wir sind bereits gespannt auf unser erstes Testsample der 2022er LG C2-Baureihe. 

webOS 22

Schon jetzt konnten wir einen Blick aufs neue webOS 22 werfen und haben einige Screenshots erstellt, die wir in diesem Special ebenfalls präsentieren möchten. Die Handhabung mittels der Magic Remote ist nach wie vor einfach, die Menüstrukturen wirken leicht durchschaubar. Dass sich einzelne Familienmitglieder nun eigene, personalisierte Profile zulegen können und dass die "Always Ready" Funktion hinzu gekommen ist, sind zwei spezielle Merkmale von webOS 22. 

Anzeige

Neu: Familieneinstellungen

Neu: "Stets bereit" Funktion

AI-Dienst

AI-Funktionen

Home Dashboard

webOS im Overview

Fazit und Preise

"Nie war sie so wertvoll wie heute" - die ehemalige Mittelklasse-Serie ist in der C2 Editiion 2022 längst in der Oberklasse angekommen. Eine große, sinnvolle Auswahl an Bilddiagonalen, die bildqualitätssteigernde evo-Technologie und das edle Design sprechen für sich. Zum Schluss möchten wir noch darauf hinweisen, dass es die Serie in verschiedenen Designtechnischen leichten Abwandlungen gibt, daher die  unterschiedlichen Bezeichnungen. Die CS-Serie weist darüber hinaus einen anders gestalteten Standfuß auf. 

Die Preise:

  • OLED83C29LA, ab April, 7.499 Euro
  • OLED77C29LD, ab März, 5.399 Euro
  • OLED65C29LD, ab März, 3.199 Euro
  • OLED55C29LD, ab März, 2.299 Euro
  • OLED48C29LB, ab März, 1.799 Euro
  • OLED42C29LB, ab April, 1.649 Euro
  • OLED77C28LB, ab März, 5.299 Euro
  • OLED65C28LB, ab März, 3.099 Euro
  • OLED55C28LB, ab März, 2.249 Euro
  • OLED48C28LB, ab März, 1.749 Euro
  • OLED83C27LA, ab März, 7.499 Euro
  • OLED77C27LA, ab März, 5.299 Euro
  • OLED65C27LA, ab März, 3.099 Euro
  • OLED55C27LA, ab März, 2.249 Euro
  • OLED48C27LA, ab März, 1.749 Euro
  • OLED42C27LA, ab März, 1.649 Euro
  • OLED77CS9LA, ab Mai, 4.799 Euro
  • OLED65CS9LA, ab Mai, 2.899 Euro
  • OLED55CS9LA, ab Mai, 2.099 Euro

Special und Fotos: Carsten Rampacher
Datum: 03. März 2022

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK