Special: Philips präsentiert neue 6000er FullHD Smart TV-Serie

Philips 6400 Serie 1

6400er Serie

Philips präsentierte in Hamburg auf der Philips TV Experience 2014 die neue 6000er FullHD Smart TV-Baureihe, deren Schwerpunkt auf einer ausgewogenen Kombination aus enormer Bildqualität, moderner Smart TV-Plattform und einem tadellosen 3D-Seherlebnis liegt. Die hochwertigen Materialien, zweiseitiges Ambilight (bis auf 6400er Serie) sowie Philips Cloud TV und Dropbox-Support durch Cloud Explorer sind die Kennzeichen. Als leistungsstarke Bild-Engine fungiert Pixel Precise HD. Bestmögliches Bild von jeder Quelle wird so sichergestellt, auch die Upscalingqualitäten sollen dies zeigen.

Optisch gefallen die TVs durch die reichliche Verwendung von Glas und Metall – man muss sich auch nicht mehr lange gedulden, bis die TVs im 2. Quartal 2014 eingeführt werden. Im einzelnen kommen die Serien 6400, 6500, 6600 und 6710 auf den Markt. TP Vision Philips befriedigt mit der 6000er Serie auch unterschiedliche Anforderungen an die Wohnraumintegration. So sind die extra schlanken Displayrahmen und Weiß, Silber oder Schwarz, je nach Modell, gehalten. Der offene Tischfuß verleiht dem TV zusätzlich eine besonders leichte, luftige Optik. 

Philips 6600 Serie 1

6600er Serie

Philips 6600 Serie 2

 6600er Serie mit sehr schmalem Rahmen

Für kraftvolle Rechenleistung sind die Modelle der 6000er Serie mit Dual Core-CPUs ausgestattet. Das Bild macht schon bei den Vorserienmodellen einen gelungenen Eindruck, besonders dann, wenn man den TV zumindest rudimentär einstellt – was dank des übersichtlichen Video-EQs problemlos selbst flott auf der TV Experience-Veranstaltung möglich war. Echte Farben treffen auf eine natürliche Bildschärfe, gerade beim Thema Farbwiedergabe zeigt TP Vision Philips offensichtlich 2014 Flagge- da ist es schon beinahe schade, dass, wie es typisch ist, die TV-Modelle teilweise mit deutlich zu kalten Farben und zu hoch aufgezogenem Kontrast dem Publikum präsentiert werden. Daher haben wir einige Parameter geändert, um erste Anhaltspunkte zu liefern, was wirklich in den 6000er Modellen steckt.

Philips 6710 Serie 1

6710-Serie

Philips 6710 Serie 2

 6710er Serie mit elegantem Standfuß

Als Frame Interpolation setzt Philips auf die Perfect Motion Rate Technologie mit 400 Hz. Das sichert flüssige Bewegungsabläufe. Micro Dimming Pro ermittelt auch die Beleuchtung am jeweiligen Aufstellungsort dank eines integrierten Helligkeitssensors. So kann der TV stets den optimalen Kontrast wiedergeben. Übrigens setzen die Baureihen 6400, 6600 und 6710 auf aktives 3D, nur die Serie 6500 bringt passive Shutterbrillen mit. 4 passive und 2 aktive Brillen sind jeweils im Kaufpreis enthalten. 

Das dynamische zweiseitige Ambilight Halo ist in den Baureihen 6500, 6600 und 6710 integriert. Der 2014 neu eingeführte Ambilight Gaming Modus mit besonders schneller Ambilight-Reaktion auch in sehr flotten Sequenzen von Games ist bei Ambilight Halo ebenfalls integriert. Bleibt noch die „Football App“, passend zur WM werden Fußballspiele mit spezieller Lichtstimmung unterstützt. Wer zusätzlich noch Philips Hue-Lampen verwendet, um das Ambilight-Erlebnis auf den ganzen Raum auszuweiten, kann diese nun mit Hilfe des TVs einrichten und steuern – es wird keine separate App mehr benötigt. 

Die 6400er Serie ist in folgenden Größen erhältlich: 40, 48 und 55 Zoll. Die 6500er Baureihe gibt es in 32, 42, 47 und 55 Zoll. Die Modelle der 6600er-TVs werden in 40, 48, 55 und 65 Zoll angeboten. Wer einen TV der 6710er Serie haben möchte, hat die Wahl zwischen 40 und 48 Zoll. Alle TVs weisen die Philips-eigene, mit Apps sehr gut bestückte und einfach bedienbare Philips Smart TV Plattform auf. 

Text: Carsten Rampacher
Fotos: Sven Wunderlich
Datum: 18. März 2014




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK