SPECIAL: Linksys Gigabit WLAN-Router EA9500 & EA7500 für Ultra HD Video-Streaming

Linksys EA9500 AC5400 01

WLAN mit Gigabit-Geschwindigkeiten war für viele Jahre ein Wunschtraum, so dass man für große Datentransfers oder die Übertragung von HDTV-Videos aus dem Heimnetzwerk im Zweifelsfall lange Zeit doch lieber zum Netzwerkkabel gegriffen hat. Doch inzwischen hat sich die Technik rasant weiterentwickelt und die Brutto-Bandbreiten gehen schon so weit über 1 Gigabit heraus, dass selbst mit leichten Einschränkungen durch die räumliche Signaldämpfung mit WLAN vernünftig gearbeitet werden kann.

Linksys bietet mit dem EA9500 MAX-STREAM AC5400 und dem EA7500 MAX-STREAM AC1900 zwei WLAN-Router an, die mit Gigabit-Streaming für bandbreitenintensive Anwendungen optimiert sind. Die zu Preisen von rund 450 bzw. 180 EUR erhältlichen Router gehören zur neusten Generation mit "Multi-User MIMO", bei der auch mehrere Nutzer parallel das WLAN ohne Einschränkungen der Bandbreite verwenden können . Damit sind die Router auch für Anwendungen wie Ultra HD-Video-Streaming prädestiniert.

Linksys EA9500 AC5400 07

Der EA9500 ist das High End-Flagschiff, welches bereits auf den ersten Blick in jeder Hinsicht wuchtiger als gewöhnliche Standard-WLAN-Router erscheint. Mit Abmessungen von 32 x 26 x 66 cm und einem Gewicht von rund 1,7 kg braucht man für den Router schon etwas mehr Platz als für eine kompakte Fritz!Box. Der EA9500 ist ein TriBand-Router mit Dual Core-CPU, der drei WLAN-Netze in unterschiedlichen Frequenzbereichen (2,4 GHz und 5 GHz) parallel nutzen kann.

Da die meisten WLAN-Router im 2,4 GHz-Band funken, wird dieser Frequenzbereich in vielen Gegenden bereits von einer Menge anderer Funknetze genutzt. Das 5 GHz-Band hat zwar aufgrund der höheren Signaldämpfung etwas weniger Reichweite. Dafür findet man hier noch wesentlich mehr ungenutzte Kanäle.

Das WLAN im klassischen 2,4 GHz-Frequenzband unterstützt maximal 1000 Mbit/s für Geräte mit den 802.11a/g/b/n-Standards.

Der EA9500 kann im 5 GHz-Band zwei weitere Netze mit 802.11ac-WLAN und "Multi-User MIMO" nutzen. Bei Verwendung von Kanälen mit 80 MHz Bandbreite können dabei im Idealfall Brutto-Datenraten von bis zu 2166 Mbit/s erreicht werden. Während in der Vergangenheit Geschwindigkeitssteigerungen bei WLAN-Routern in erster Linie durch eine Vergrößerung der genutzten Frequenzbänder erreicht wurden und ab dem 802.11n-Standard bereits die MIMO-Technik (Multiple Input Multiple Output) die verschiedenen Antennen des Routers für die parallele Übertragung mehrerer Datenströme verwendete (Single-User MIMO), optimiert die neueste Router-Generation mit "Multi-User MIMO" auch die Verwendung des WLAN durch mehrere Nutzer.

Bislang wurde die verfügbare Bandbreite auch beim "Single-User MIMO" von mehreren Nutzern in einem WLAN geteilt. Mit dem neuen "Multi-User MIMO"-Verfahren (802.11ac Wave 2) ist es hingegen möglich, die Funksignale über die verschiedenen Antennen gezielt an einzelne Geräte zu übertragen. Die Bandbreite dieser Streams steht dann für jedes einzelne Gerät zur Verfügung. Der EA9500 verfügt über acht Antennen, die mittels "Beamforming" ihre Signale so aufteilen, dass diese gezielt einzelne Bereiche anpeilen. Der Router nutzt dafür bis zu vier parallele Streams. Bislang sind Endgeräte, die alle vier Streams verarbeiten können, allerdings noch recht selten. Selbst Notebooks, die Multi-User MIMO-tauglich sind, verfügen oft nur über Antennen für 1-2 Streams. Trotzdem profitiert man auch bei solchen Geräten davon, dass die Bandbreite von Multi-User MIMO auch mehreren Nutzern zur Verfügung steht.

Mit dem WUSB6100M MAX-STREAM AC600 bietet Linksys einen kompakten WLAN-USB-Adapter an, der MU-MIMO mit WLAN AC mit einem Stream und Geschwindigkeiten von bis zu 433 Mbit/s unterstützt. Bei der Verwendung unter Windows 10 werden die notwendigen Treiber automatisch installiert. Für Mac OS und Linux bietet Linksys derzeit keine Treiber an.

Linksys hat ausserdem mit dem RE7000 einen WLAN-Repeater im Sortiment, der im 5 GHz-Band maximal 1733 Mbit/s unterstützt. In Verbindung mit dem EA9500-Router soll der Repater auch die Versorgung größerer Bereiche mit nahtlosem Roaming ermöglichen, bei dem ohne Unterbrechung immer auf das stärkste Signal gewechselt wird.

Linksys-EA9500-AC5400-08

Auch wenn der Benutzer keine Endgeräte mit Multi-User MIMO zur Verfügung hat, bietet der EA9500 verschiedene Möglichkeiten, die verschiedenen Funknetze so zu nutzen, dass diese sich nicht gegenseitig stören. Alle drei WLAN-Netze können getrennt voneinander konfiguriert werden, um Störungen zu vermeiden. Auch die beiden 5 GHz WLANs nutzen verschiedene Frequenzbereiche, die im voreingestellten Automatik-Modus einheitlich verwaltet werden. Auf Wunsch kann aber auch jedes der drei WLAN-Netze individuell konfiguriert und mit einer eigenen SSID und Kennwort versehen werden. Zusätzlich lassen sich noch zwei weitere Gast-WLANs konfigurieren. Bereits auf diesem Wege hat der Nutzer die Möglichkeit, die verschiedenen WLAN-Netze für seine unterschiedlichen Geräte so aufzuteilen, dass besonders bandbreitenintensive Anwendungen nicht durch andere Nutzer gestört werden. Zusätzlich bietet der Router auch eine Gerätepriorisierung, die es ermöglicht, gezielt bestimmten Geräten Vorfahrt zu gewähren.

Linksys-EA9500-AC5400-08

Die Benutzeroberfläche ermöglicht eine einfache Konfiguration des Routers. Zusätzlich gibt es auch eine App für iOS und Android-Geräte zur Verwaltung des Geräts. Firmware-Updates werden automatisch installiert. Bereits bei der Ersteinrichtung wird zunächst die neueste Firmware-Version aus dem Internet geladen. Zusätzlich zu den eigenen WLAN-Netzen legt der Router bei der Installation ohne aktives Zutun des Benutzers direkt verschlüsselte Gast-Netze an. Dieses lassen sich auf der Startseite des Router-Menüs mit einem Schalter aber auch direkt ausschalten.

Linksys-EA9500-AC5400-09

Der Linksys EA9500 verfügt über einen eigenen DLNA-Mediaserver, der Multimediadateien von angeschlossenen USB-Festplatten im Heimnetzwerk verteilt. Dafür stehen zwei USB-Anschlüsse zur Verfügung, von denen der eine mit USB 3.0 für hohe Geschwindigkeit auch mit großen Ultra HD-Video-Dateien sorgt. Der Medienserver sucht in der Grundeinstellung den gesamten Inhalt von Festplatten nach Multimediadateien ab. Auf Wunsch lässt sich dies aber auch auf einzelne Ordner beschränken. Der Medienserver wird von DLNA-Clients auf Smart-TVs, AV-Receivern und am PC/Mac schnell erkannt und bietet die gespeicherten Dateien ohne lange Ladezeiten zum Abspielen an. Das Zusammenspiel mit dem KODI-Mediacenter funktioniert einwandfrei.

Linksys EA9500 AC5400 03

Der Linksys EA9500 ist nicht nur als drahtloser Router flexibel einsetzbar sondern bietet mit insgesamt acht Gigabit-LAN-Ports genügend Anschlüsse, um auch größere Heimnetze mit fester Verkabelung in mehreren Räumen ohne zusätzlichen LAN-Switch zu betreiben. Die acht Antennen am Router sind fest mit dem Gehäuse verbunden. Sie lassen sich flexibel in verschiedene Richtungen drehen und auch im Abstrahlwinkel anpassen.

Linksys EA 7500 01

Der EA7500 ist die kleinere Variante des EA9500 in der Multi-User MIMO-Router-Serie von Linksys. Bei diesem wird auf das zweite 5 GHz-WLAN verzichtet und es stehen ein 2,4 GHz WLAN mit max 600 kbps und ein 5 GHz-WLAN mit kleinerem Frequenzbereich und maximal 1300 kbps zur Verfügung. Statt acht gibt es nur vier Gigabit-LAN-Ports und nur drei WLAN-Antennen. Ansonsten sind die meisten Features des großen Routers auch beim EA7500 zu finden: Die DLNA-Medienserver-Funktionen stehen ebenso bei diesem Gerät zur Verfügung wie je ein USB 3.0- und USB 2.0-Anschluss.

Linksys EA 7500 02

Trotz der etwas reduzierten WLAN-Optionen eignet sich auch der EA7500 für die meisten typischen Anwendungsmöglichkeiten. Einen Vorteil hat der EA7500 sogar: Die WLAN-Antennen sind abnehmbar und können gegen andere Antennen mit RP-SMA-Anschluss ausgestauscht werden.

Linksys EA 7500 03

Das Streaming von Ultra HD-Video von Anbietern wie Netflix und Amazon Instant Video funktioniert mit beiden WLAN-Routern tadellos. Die Internet-Streams mit adaptiver Datenrate werden schnell geladen und schon nach kurzer Zeit wird automatisch auf die maximale Auflösung hochgeschaltet. Für Amazon Ultra HD wird eine Bandbreite von 15 Mbps benötigt. Netflix empfiehlt 25 Mbps. Ultra HD-Sender via Satellit haben teilweise noch höhere Datenraten. So nutzt der via Satellit Eutelsat 5° West ausgestrahlte "Fransat Ultra HD"-Testkanal meist eine Bitrate von mehr als 30 Mbps und streamt man dieses Signal via SAT>IP ins lokale Netzwerk, so gelingt auch auf diesem Wege eine unterbrechungsfreie Wiedergabe des Ultra HD-Live-Streams.

 

Fazit

Multi-User MIMO ist der neueste Standard für WLAN-Funknetze, der inzwischen bei den ersten WLAN-Routern zum Einsatz kommt und auch für mehrere gleichzeitige Nutzer WLAN auf dem Geschwindigkeits-Niveau von Kabelverbindungen ermöglicht. Noch wird es etwas dauern, bis die Technik auch bei Computern, Tablets und Smart TVs zum Standard wird. Mit seinen insgesamt drei verschiedenen Funknetzen kann der Linksys EA9500 bereits jetzt durch die Aufteilung der WLANs für verschiedene Anwendungszwecke die Geschwindigkeit so optimieren, dass sich mehrere Geräte nicht in die Quere kommen. Für preisbewusstere Anwender, die ihr WLAN nur mit wenigen Geräten nutzen, bietet der EA7500 eine Alternative, der mit leicht eingeschränktem Funktionsumfang ebenfalls als Multimedia-Router hohe Geschwindigkeiten ermöglicht. Beide Router eignen sich durch ihren DLNA-Mediaserver mit USB 3.0-Anschluss nicht nur zum 4k Video-Streaming von Netflix oder Amazon Video sondern auch zur Wiedergabe von Videos aus dem Heimnetzwerk.

Linksys EA9500-EU Max Stream AC5400 MU-MIMO Gigabit Wireless Router bei Amazon.de für 412,78 EUR

Linksys EA7500-EU Wireless Dualband MU-MIMO Gigabit Router (1x USB 3.0, 1x USB 2.0, 4x Gigabit, 3 x 3 Next AC-Generation Beamforming, Smart Wi-Fi App) bei Amazon.de für 114,90 EUR

Tags:




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK