High End 2018: Technics präsentiert Wireless Speaker System SC-C50 und das Compact Stereo System SC-C70

Technics AIO und WL Speaker

Technics möchte nicht nur HiFi-Enthusiasten glücklich machen, sondern auch diejenigen, die bestmögliche Klangqualität zum Beispiel in einem kompakten All-In-One-Musiksystem oder in einem Wireless Streaming-Lautsprecher suchen. Das SC-C70 All-In-One-Musiksystem ist nicht mehr brandneu, aber immer noch attraktiv, neuer ist das SC-C50 Wireless Speaker System.

Technics WL Speaker

SC-C50 von oben

Technics WL Speaker2

SC-C50 von vorn

Technics WL Speaker open2

Ohne Gitter

Technics WL Speaker koax

Koax-Treiber

Technics WL Speaker bass

Bass-Chassis

Technics WL Speaker Detail2

Detailverarbeitung

Technics WL Speaker Detail1

Display

Der drahtlose Multiroom-fähige Lautsprecher ist im elegant geschwungenen Design gehalten und soll mit innovativer Akustik sowie mit zuverlässiger Netzwerk-Technologie punkten und arbeitet mit Google Chromecast. Ein kraftvoller, weiträumiger Klang wird dank 4 JENO Engines möglich, es gibt drei koaxiale Mittel-Hochton-Hornsysteme und einen Subwoofer. Die "Auto Space" Funktion, die über das integrierte Mikrofon funktioniert, ist für eine optimale Klanganpassung zuständig. 

Was ist die JENO Engine? JENO steht für Jitter Elimination and Noise-Shaping Optimization. Das Ergebnis ist eine besonders klare und detailreiche Wiedergabe, und zwar ohne wahrnehmbare Verzerrungen.

Technics AIO 1

SC-C70

Das SC-C70 ist mit JENO Engine, fünf Lautsprechern und Space Tune Raumanpassung und einem Übertragungsbereich von 40 Hz bis hoch auf 50 kHz ausgestattet. An Quellen steht einiges zur Verfügung: CD, UKW, DAB+, USB, Internet Radio, Spotify, TIDAL, AirPlay. Bluetooth ist zusätzlich zu WLAN ebenfalls vorhanden.

Technics AIO2

Schick und edel

Technics AIO Remote

Fernbedienung und Bedienlemente

Technics AIO side

Seitliche Ansicht

Technics AIO style

Macht sich auch als Kunstwerk gut

Dank des klassischen Top-Loading-CD-Laufwerks ist die Bedienbarkeit problemlos. Für Mobilgeräte mit Android oder iOS steht zur Bedienung eine App bereit. Die Gehäuseoberfläche besteht aus strichgeschliffenem Aluminium und ist nicht nur optisch schön, sondern verleiht dem Gerät auch mehr Stabilität. Innen sorgen eine doppelte Netzteilauslegung und eine Re-Mastering-Funktion für beste Qualität. Die schon angesprochene Space Tune-Funktion bietet optimierten Sound für die jeweilige Schallumgebung mit voreingestellter Klangregelung.

Freie Aufstellung, wandnahe Aufstellung oder ecknahe Aufstellung sind wählbar. Verwendet man ein iOS-Mobilgerät, gibt es zu präziseren Anpassung noch eine spezielle Geräte-Kalibrierung. Hier werden die akustischen Raumbedingungen gemessen, und und zwar über das im iPhone oder iPad integrierte Mikrofon. Nach der Messung erfolgt die Einstellung der DSP-Parameter zur Optimierung der akustischen Leistung.

Special: Carsten Rampacher
Datum: 15. Mai 2018

Tags:




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK