Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: "Shining" (4K Ultra HD Blu-ray)

Original: The Shining

Anbieter: Warner Bros. Home Entertainment

Laufzeit: ca. 144 min.

Bildformat: 1,78:1

Audiokanäle

  • Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Englisch (DTS HD MA 5.1)

Untertitel: Deutsch, Englisch u.a.

VÖ-Termin: 10.10.2019

Bild 87 %

"Shining" wurde 1980 von Stanley Kubrick auf 35 mm-Film gedreht und für die Ultra HD Blu-ray neu in 4K abgetastet, so dass der Film hier in nativer Ultra HD-Auflösung präsentiert wird. Die Ultra HD Blu-ray unterstützt die HDR-Formate HDR10, HDR10+ und Dolby Vision.

Das Master ist sehr sauber und zeigt keine Kratzer oder sonstige Störungen. Ein ganz feines Filmkorn belegt den analogen Ursprung des Films. Der Kontrast ist sehr plastisch und nutzt das verfügbare Helligkeitsspektrum sehr gut aus.  Punktuelle Lichtquellen werden immer wieder sehr effektiv für Spitzenlichter genutzt, die den HDR-Look intensivieren.

Bei der Farbabstimmung wurde auf künstliches Color Grading nahezu verzichtet. Die Farbdarstellung ist sehr neutral, so dass helles Weiß auch wirklich weiß wie Pulverschnee erscheint. Die Fabrsättigung ist gut, aber meist nicht übermäßig stark ausgeprägt. Um so überraschender sind daher immer wieder einzelne Momente wie z.B. bei Laufzeit 23:55 min. mit dem Schneemobil, welches in knalligem Rot den Rec.2020-Farbraum optimal ausnutzt.

Die Bildschärfe ist auf einem hohen Niveau. Konturen und Details werden sehr scharf abgebildet. Für einen 35 mm-Film auf Ultra HD Blu-ray ist die Bildqualität nahezu am Optimum.

 

 

Ton (Englisch) 84 %
Ton (Deutsch) 83 %

Die Ultra HD Blu-ray ist mit einem deutschen Dolby Digital 5.1-Mix und englischem DTS HD MA 5.1-Sound ausgestattet.

Der Surround-Mix setzt vor allem auf die Atmosphäre des Music Scores. Während Umgebungsgeräusche meist relativ dezent sind, wird die Musik gerade in den dramatischen Szenen sehr intensiv von allen Seiten eingesetzt, um die zunehmende Paranoia und Gefahr zu verdeutlichen. Gerade die schrillen Klänge gehen dabei oft durch Mark und Bein. Vom Niveau heutiger Produktionen ist der Sound zwar weit entfernt und gerade im Bassbereich tut sich nur sehr wenig, aber trotzdem wirkt der Sound-Mix recht effektiv. Hier wurde recht tief in die Trickkiste gegriffen, um den ursprünglichen Mono-Sound fürs Heimkino aufzubereiten. In der englischen DTS HD MA 5.1-Fassung erscheint das Ganze noch etwas intensiver aber auch die deutsche Synchronfassung bietet bereits einen recht ordentlichen Klang.

 

Special Features

  • Kommentar von Steadicam-Erfinder Garret Brown und Kubrick-Biograph John Baxter
  • Vivian Kubricks Dokumentation "Making-of Shining mit optionalem Kommentar
  • 3 Featurettes:
    - Die Produktion von Shining
    - Stanley Kubrick: Visionen
    - Wendy Carlos, Komponistin
Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK