News

Sky reagiert auf Jugendschutz-Kritik: "Beate-Uhse TV" erst ab 23 Uhr

Sky reagiert auf Kritik am eingesetzten Jugendschutz-System und eine einstweilige Verfügung des Landgerichts Düsseldorf: So wird das Programm von "Beate Uhse TV" vorläufig erst ab 23 Uhr ausgestrahlt.

"Aufgrund einer einstweiligen Verfügung an Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, die besagt, dass das Jugendschutzsystem nicht ausreichend sicher sei, wurde Sky dazu verpflichtet, erotische Inhalte mit einer FSK-Freigabe ab 18 Jahren erst ab 23 Uhr zu senden" heißt es dazu auf der Website des Senders.

Das ist allerdings kein Eingeständnis seitens Sky, dass der Jugendschutz lückenhaft sei. Der Pay TV-Anbieter formuliert die Kritik an dieser Entscheidung recht deutlich:

"Sky ist der Meinung, diese Verfügung sei unrechtmäßig, und geht mit allen Mitteln dagegen vor. Nach eigenen Angaben ist das Jugendschutzsystem von Sky eines der sichersten auf dem deutschsprachigen Fernsehmarkt. Wir halten Sie selbstverständlich an dieser Stelle über aktuelle Entwicklungen zu dem Thema auf dem Laufenden."

 

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Disney+, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

|

Weitere News
  ZURÜCK