SPECIAL: PSI Audio zeigt Drei-Wege-Prototypen fürs Wohnzimmer auf der High End

psiaudio_highend2018

Bei PSI Audio handelt es sich um einen Lautsprecherspezialisten, der in der Schweiz beheimatet ist und besonders im Bereich der professionellen Audioproduktion einen hohen Bekanntheitsgrad verzeichnen kann. Äußerst präzise Studiomonitore sind das Steckenpferd der HiFi-Schmiede, die auch hochwertige Raumakustik-Elemente produziert. Auf dieser hervorragenden Basis aufbauend wird nun der Transfer zum Endkunden gesucht. Was bietet sich hier besser an als die High End 2018 in München? PSI Audio wird dort ein aktives Drei-Wege-System vorstellen, konzipiert fürs heimische Wohnzimmer und ambitionierte Privatinteressenten.

PSI Audio A25-M Side HiRes

Basis der Prototypen: Studiomonitor A25-M

Der PSI Audio HiFi-Lautsprecher-Prototyp basiert auf dem professionellen Studiomonitor A25-M und soll dessen natürliche und authentische Reproduktion in die eigenen vier Wände transportieren. Ebenfalls auf der Messe zu sehen sind die aktive Bassfalle AVAA C20 und das Audiosystem LiveBox, dass in Kooperation mit Weiss Engineering entwickelt und umgesetzt wurde.

Die Wurzeln im Studio-Bereich will PSI Audio nicht vernachlässigen. Man sollte also, nach den Aussagen des Herstellers, eine gewisse Neigung zur originalgetreuen und genauen Audiodarstellung mitbringen, wenn Interesse an den neuen Speaker-Komponenten besteht. Man kann jedoch davon ausgehen, dass dies auf den Großteil der Messe-Besucher zutreffen wird.

Seit über 40 Jahren ist PSI Audio bereits im professionellen Bereich präsent. Auch bei der Herstellung, Entwicklung und Zulieferung für die Marke Studer konnte man bereits Erfolge feiern. Nach der Trennung entstand PSI Audio und es wurde stark an der Entwicklung neuer Technologien gearbeitet. Dazu zählen mit "Adaptive Output Impedance" und dem "Active Velocity Acoustics"-Absorber sowohl in der Schweiz als auch international in der Szene bekannte Namen. Zu den zufriedenen Kunden gehören neben der renommierten National Film and Television School in England auch die Mastering-Legende Bob Katz.

Hier ist noch Handarbeit angesagt: In der firmeneigenen Werkstatt entwickeln, fertigen, messen und kalibrieren die Ingenieure und Mitarbeiter von PSI Audio alles selbst.

AVAA C20 FRONT

AVAA C20

Natürlich wollen anspruchsvolle, audiophile Hörer auch zuhause im Wohnzimmer eine Klangreproduktion, die möglichst nahe am Original ist - ohne Verfärbungen oder fehlende Details. Die neuen Prototypen von PSI Audio bleiben daher möglichst nahe am Studiomonitor, wurden aber für den Einsatz in den privaten vier Wänden angepasst. Ergebnis ist ein Drei-Wege-Standlautsprecher mit Class-G-Endstufen. Die Technologie ist laut PSI Audio vollständig analog: Keine DSPs oder sonstigen digitalen Helferlein, lediglich clevere Schaltungsdesigns sollen den absolut authentischen Klang ermöglichen. Optisch sind die Schallwandler simpel und elegant gehalten, eine Integration in unterschiedliche Wohnumgebungen laut Hersteller unproblematisch.

Abgesehen von hochwertigen Lautsprechern spielt die Raumakustik die größte Rolle bei einer authentischen und natürlich klingenden Wiedergabe. Insbesondere die tiefen Frequenzen sind schwierig in den Griff zu bekommen, da hier prinzipiell großvolumige Elemente benötigt werden. Mit dem AVAA (Active Velocity Acoustic Absorber) C20 hat man bei PSI Audio wohl einen alternativen und sehr praktischen Weg gefunden. Im Bereich 15 bis 150 Hz nutzt das ausgesprochen kompakte System raffinierte analoge Schaltungen, um Raummoden zu eliminieren. Dabei benötigt das System nur einen Bruchteil des Platzes, den traditionelle Absorber einnehmen würden. "Bis zu 25-mal so effizient wie klassische Elemente", so der Hersteller. Ursprünglich wurde das System für Profi-Studios entwickelt, eignet sich aber dank der Größe auch hervorragend für den Privatgebrauch.

psi_audio_weiss_engineering_livebox

LiveBox

Bei der LiveBox handelt es sich um ein binaurales Audiosystem von Weiss Engineering, an dem PSI Audio maßgeblich beteiligt war. Die analoge und akustische Technik von PSI Audio und die Audioverarbeitung des Digital-Spezialisten sollen die Einzigartigkeit der LiveBox auszeichnen. Eine enorm immersive Dreidimensionalität ist das Highlight der Komponente.

Wer sich von den genannten Produkten selbst ein Bild machen möchte, findet PSI Audio vom 11. bis 13. Mai im MOC in München auf der High End in Raum W08 in Halle 4. Zusätzliche Infos gibt es unter www.psiaudio.com.

 

Special: Philipp Kind
Bilder: PSI Audio PR, rtfm
Datum: 21.04.2018

Tags:




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK