CES: Samsung zeigt 146 Zoll großen MicroLED TV „The Wall“

Monumental klingt der Name des neuen 146 Zoll großen TV-Riesen, den Samsung auf der CES in Las Vegas zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. „The Wall“ ist mit einer Breite von 330cm und einer Höhe von 210cm auch wirklich ein Monument und wird wohl eher in großzügigen Lofts zu finden sein als im gängigen Wohnzimmer. Nicht nur die Dimensionen, auch die Auflösung ist mit 8K im aktuellen oberen Grenzbereich.

Aufmerksame Leser wird es wundern, wieso das Wörtchen „QLED“ im Zusammenhang mit dem neuen Bildriesen noch nicht gefallen ist. Die Antwort ist simpel: Samsung setzt bei „The Wall“ auf MicroLED-Technologie: Im Gegensatz zu LCD TV-Geräten mit Hintergrundbeleuchtung wird hier jeder einzelne Bildpunkt von einer einzelnen Leuchtdiode gebildet, insgesamt stecken in „The Wall“ also Millionen dieser winzig kleinen LEDs. Mit QLED hat MicroLED also nichts zu tun, hier kann man eher einen Transfer zu OLED ziehen, wenn hier auch keine organischen Stoffe zum Einsatz kommen. Im Entferntesten lässt sich MicroLED mit den riesigen Anzeigen, die manche vielleicht aus Sportstadien kennen, vergleichen. Samsung will dies in hoher Qualität ins heimische Wohnzimmer transportieren. Die Basis der Technologie liefert im Übrigen Samsungs „Cinema Screen Technologie“, die bereits im Frühjahr 2017 vorgestellt wurde und für den Einsatz in Kinos konzipiert ist.

Samsung spricht von einem selbstleuchtenden Display, dass ohne Farbfilter auskommt. Die Größe der LEDs spielt sich, wie bereits erwähnt, im Mikrometer-Bereich ab, daher auch „MicroLED“. Einen großen Vorteil sieht Samsung in der Möglichkeit des modularen Aufbaus. Die winzigen Dioden können in beliebiger Anordnung miteinander kombiniert werden. Damit will der Hersteller exzellente Bildqualität in jeder Größe, Auflösung und Form realisieren können. Diese Flexibilität verrät schon, dass es der Hersteller vermutlich nicht bei „The Wall“ belassen wird, sondern hier zukünftig verschiedene Optionen anbieten könnte. Darüber hinaus sollen die Mikro-LEDs konventionelle LED Displays im Bereich Haltbarkeit, Leistungsfähigkeit, Lichtausbeute und Energieverbrauch übertreffen.

„The Wall“

Zur visuellen Performance hat Samsung bisher fast nur Schlagworte und ein paar wenige Parameter durchsickern lassen: Das Gerät soll Maßstäbe in den Bereichen Helligkeit, Farbraum, Farbvolumen und beim Thema Schwarzwert setzen. 2000 Nits soll der TV liefern und da jede LED einzeln abgeschaltet werden kann, ist das Kontrast-Potential beinahe unendlich. Bezüglich der Farbdarstellung hat man verlauten lassen, dass der DCI P3-Farbraum dargestellt werden kann.

Der „The Wall“ soll noch in diesem Jahr im Handel erhältlich sein, zum Preis äußerte man sich jedoch nicht.

Abseits von „The Wall“ präsentierte Samsung auch neue Smart TV Funktionen für das Modelljahr 2018. Vorrangig ging es dabei um neue Vernetzungs- und Bedienungsmöglichkeiten, darunter Bixby, SmartThings und Universal Guide.

Bei Bixby handelt es sich um einen Sprachassistenten, der von Samsung selbst entwickelt wurde und besonders dank intuitiver Bedienung und Sprachanalysefähigkeit punkten soll. SmartThings ist die zentrale IoT-Plattform Samsungs und arbeitet mit anderen „smarten“ Geräten zusammen, der TV soll so Zug um Zug zur Smart Home-Zentrale erweitert werden. Der Universal Guide ist ein Programmführer, der automatisch TV-Sendungen und Inhalte  passend zu den Sehgewohnheiten des Nutzers empfiehlt.

QLED bleibt natürlich ein Thema. Auf der CES wurde der erste QLED TV mit 8K KI-Technologie vorgestellt. Die Technologie rechnet Inhalte mit geringerer Auflösung auf 8K hoch. Dabei wird die Auflösung entsprechend den Bildcharakteristiken jeder einzelnen Szene angepasst. Dabei kann jede Art von Content von jeder möglichen Quelle hochskaliert werden. Zu den Verbesserungen zählen Rauschreduzierung, Kantenglättung, Kantenwiederherstellungsfunktion und automatische Klanganpassungen für unterschiedliche Inhalte wie Sport oder Musikkonzerte.

 

Special: Philipp Kind
Fotos: Samsung PR
Datum: 08.01.2018

Tags:




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK