News

Keine Paramount-Filme mehr bei Sky (Update)

Abonnenten des Film-Pakets von Sky Deutschland werden zukünftig keine Filme von Paramount mehr zu sehen bekommen. Eine Verlängerung der entsprechenden Verträge zwischen dem Major-Studio und Sky ist bislang nicht zustande gekommen. Marcus Ammon, Programmchef Film von Sky Deutschland, erklärte dazu auf Facebook:

Keine Pay TV Plattform in Europa hat Filmverträge mit allen Hollywood-Studios, Sky ist in dieser Hinsicht seit langem sehr verwöhnt. Aber Veränderungen prägen unsere Zeit und auch unser Geschäft, ohne Veränderung findet weder Zukunft noch Vergangenheit statt. Filme von Paramount haben in den vergangenen Jahren nur einen bescheidenen Anteil dazu beigetragen, die Qualität von Sky Film nachhaltig zu optimieren. Auf Sky Film werden wir auch weiterhin einen bestmöglichen Service sowie eine größtmögliche Auswahl an Top-Titeln anbieten. Wir sind davon überzeugt, dass die Gesamtqualität unseres Filmangebots auf unverändert hohem Niveau bleiben wird.

Genaue Gründe für den Disput zwischen Sky und Paramount wurden nicht genannt. Voraussichtlich werden bereits ab Januar keine Paramount-Filme mehr bei Sky zu sehen sein. Auch wenn die Bedeutung seitens Sky herunter gespielt wird, dürfte der Verlust eines der großen Major-Studios am Prestige des Pay TV-Senders durchaus kratzen. Denn ohne sämtliche Hollywood-Blockbuster im Programm ist der Premium-Anspruch und auch -Preis für die Sender des Film-Pakets nur schwer zu rechtfertigen.

Update: Nach einigen Tagen Stille bemüht sich Sky inzwischen um Schadensbegrenzung, indem in einem neuen Posting auf Facebook noch einmal detaillierter darauf verwiesen wird, dass nur eine geringe Anzahl von Produktionen für das Sky-Filmangebot direkt von Paramount erworben wird. Wie Blu-ray Disc & DVD-Käufer wissen dürften, werden Filme zum Teil mit anderen Studios koproduziert und international auch durch studiounabhängige Vertriebsfirmen vermarktet. Ausserdem scheint Sky auch direkte Verträge mit Dreamworks zu haben. Ausgerechnet Paramount-Hits wie "Transformers 3", "Captain America" und "Super 8" werden aber vorerst auch für Abonnenten des Film-Pakets nur gegen Aufpreis als "Video on Demand" bei Sky verfügbar sein – sofern sich Sky nicht doch noch mit Paramount einigt.

Das komplette Statement von Sky sieht wie folgt aus:

Sky wird auch in Zukunft Paramount Filme zeigen. Der nun nicht verlängerte Vertrag mit Paramount betrifft nur eine kleine Zahl an Titeln. Um ein Gefühl dafür zu vermitteln: In 2011 liefen auf Sky lediglich vier neue Kinofilme von Paramount. Zu den Paramount Produktionen, die auch weiterhin auf Sky zu sehen sein werden, gehören Filme wie „Tim und Struppi“, „Für immer Shrek“ aber auch „The Fighter“, „Cowboys & Aliens“ und „Kung Fu Panda 2“. Dies liegt u.a. darin begründet, dass die TV-Lizenzen eines Films nicht unbedingt von dem Studio vergeben werden, das ihn produziert hat. Ebenso ist es erwähnenswert, dass unser On-Demand Angebot auch weiterhin Titel von Paramount zeigen wird – dies umfasst Titel wie "Transformers 3" und "Captain America". Im Januar 2012 haben u.a. "Super 8" und "Cowboys & Aliens" ihre Sky Select Premiere.

Ganz wichtig: Das Filmangebot von Sky bleibt so vielfältig und umfangreich wie bisher. Die Zahl der TV-Premieren wird auch im nächsten Jahr konstant bleiben. Neben bestehenden Vereinbarungen mit allen weiteren großen Hollywoodstudios hat Sky in den vergangenen Wochen und Monaten unter anderen neue Verträge mit Independents wie Tele München, Senator und Wild Bunch geschlossen, sowie den Deal mit Disney erneuert und erweitert. Dadurch kommen Sky Zuschauer zum Beispiel in den Genuss des aktuellen Oscar-Gewinners „The King’s Speech“ und des „Twilight“-Franchise.

Wir freuen uns, dass so viele engagierte Filmfans zu unseren Abonnenten zählen und nehmen Eure Reaktionen ernst. Wir werden auch in Zukunft das beste Filmangebot in Deutschland für Euch im Angebot haben!

|

Weitere News
  ZURÜCK