News

DTS:X bietet eigene Lautstärke-Kontrolle für Sprache

DTS hat für sein neues objektbasiertes Mehrkanal-Audio-System DTS:X ein eigenes „Dialogue Control Feature“ entwickelt, welches es ermöglicht, die Lautstärke von Dialogen in Film und Fernsehen getrennt vom restlichen Sound zu regeln. Im Unterschied zum Center-Kanal von diskreten 5.1/7.1-Systemen, der oft auch noch andere Klangelemente enthält, nutzt DTS für diese Funktion die Dialoge als eigene Klangobjekte, die auf den Center gelegt werden. Als Beispiel werden u.a. Sportübertragungen im Fernsehen genannt, bei denen der Sprecher-Kommentar bei gewöhnlichen Übertragungen nicht immer deutlich zu verstehen ist. TV-Sender in Europa nutzen allerdings meist Dolby Digital oder Dolby Digital Plus.

Dolby Atmos sollte ähnliche Möglichkeiten bieten. Voraussetzung für die getrennte Dialog-Lautstärke-Regelung ist natürlich, dass bereits bei der Abmischung die Dialoge auch wirklich als getrenntes Audio-Objekt behandelt werden.

DTS:X soll im März auf den Markt kommen. Laut DTS sollen u.a. Anthem, Denon, Integra, Krell, Marantz, McIntosh, Onkyo, Outlaw Audio, Pioneer, Steinway Lyngdorf, Theta Digital, Trinnov Audio, und Yamaha für 2015 eigene Prozessoren/Receiver mit DTS:X planen. Bislang gibt es noch keine Ankündigungen von Blu-ray Discs mit DTS:X-Mehrkanalton.

|

Weitere News
  ZURÜCK