News

DisplayHDR – Neuer VESA-Standard für HDR-Monitore

panasonic_hdr_plus_footage_3

Die Video Electronics Standards Association (VESA) hat einen neuen HDR-Standard für Monitore eingeführt. Ähnlich wie „Ultra HD Premium“ für Fernseher soll „DisplayHDR“ die besonderen Fähigkeiten von Monitoren mit HDR kennzeichnen. Dabei gibt es die drei verschiedenen Klassen DisplayHDR 400, DisplayHDR 600 und DisplayHDR 1000. Die jeweiligen Zahlen kennzeichnen vor allem die maximal darstellbare Helligkeit in cd/m2. Während DisplayHDR 400 bereits von recht einfachen Geräten mit 8 Bit-Farbtiefe erreichbar ist, setzen die höheren Stufen Local Dimming und 10 Bit-Farbtiefe voraus. Ausserdem müssen die Monitore die Farbräume BT.709 und DCI-P3 in mehreren Stufen mindestens zu 95% abdecken. Der bei der Ultra HD Blu-ray genutzte BT.2020-Farbraum ist für die DisplayHDR-Klassifizierung nicht relevant. Alle Details zu den DisplayHDR-Kriterien gibt es unter www.displayhdr.org.

|

Weitere News
  ZURÜCK