News

Star Wars: Serien für Disney wichtiger als neue Kinofilme

Disney wird sich bei neuen "Star Wars"-Projekten zukünftig vor allem auf Serien für den Streaming-Dienst Disney+ konzentrieren. In einer Investoren-Konferenz erklärte Disney-Chef Bob Iger, dass die Priorität in den nächsten Jahren beim Fernsehen liegen wird. Bereits im Dezember hatte Iger kurz vor dem Kinostart von "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" angekündigt, dass man erst einmal eine Pause bei neuen Kinofilmen einlegen werde.

Das bedeutet nicht, dass es gar keine "Star Wars"-Kinofilme mehr geben wird, aber Disney wird sich etwas mehr Zeit nehmen, diese zu entwickeln. Man findet weiterhin in Business-Datenbanken Termine für neue "Star Wars"-Filme im Dezember 2022, 2024 und 2026. Ob Disney diese auch nutzen wird, bleibt noch offen.

Die Konzentration auf das Fernsehen dürfte auch im Zusammenhang mit dem nachlassenden Erfolg der "Star Wars"-Filme im Kino stehen während Disney mit der Serie "The Mandalorian" wieder einen richtigen Hit landen konnte, der sich vor allem als Zugpferd für den Streaming-Dienst Disney+ nutzen lässt, der im März auch in Deutschland startet.

"Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" und alle weiteren "Star Wars"-Filme erscheinen voraussichtlich im April auf Blu-ray Disc und Ultra HD Blu-ray.

Star Wars auf 4K Ultra HD Blu-ray

Star Wars auf Blu-ray Disc

 

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

|

Weitere News
  ZURÜCK