Blu-ray Disc-Reviews

REVIEW: „Horns“ (Blu-ray Disc)

Horns Blu-ray Disc

Original: Horns

Anbieter: Universal Pictures Home Entertainment

Laufzeit: ca. 120 min.

Bildformat: 2,40:1

Audiokanäle

  • DTS 5.1 Deutsch u.a.
  • DTS HD MA 5.1 Englisch

Untertitel: Deutsch, Englisch u.a.

VÖ-Termin: 17.12.2015

Film

Ig Perrish (Daniel Radcliffe) gerät nach dem Tod seiner Freundin Merrin (Juno Temple) unter Mordverdacht. Man kann ihm zwar nichts nachweisen. Doch trotzdem wird Ig weiterhin öffentlich beschimpft und beschuldigt. Nur sein Freund Lee (Max Minghella) und sein Bruder Terry (Joe Anderson) stehen weiterhin zu Ig. Von einem auf den nächsten Tag erwachsen ihm dann plötzlich Hörner. Nach dem ersten Schrecken stellt Ig fest, dass er neben seinem furchterregenden Aussehen auch einige nützliche Fähigkeiten erhalten hat. Denn Ig kann jetzt den Menschen ihre Sünden entlocken. Und mit dieser Fähigkeit will er endlich den wahren Mörder seiner Freunding Merrin aufspüren und ihren Tod rächen …

„Horns“ von Alexandre Aja mag auf den ersten Blick wie ein klassischer Horror-Film erscheinen, erweist sich aber als abwechslungsreicher Mix aus Fantasy-Drama, Thriller und schwarzer Komödie. Bis zum Ende bietet der Film eine Menge Überraschungen und immer wieder amüsante aber nie alberne Momente, wenn Ig mit Einwohnern seines Städtchens konfrontiert wird, die ihm ihre finstersten Gedanken verraten. Daniel Radcliffe lässt in diesem Film den kleinen „Harry Potter“ schnell vergessen und präsentiert sich hier in einer sehr vielschichtigen Rolle. Auch visuell wurde der Film sehr ansprechend inszeniert.

 

Bild 83 %

„Horns“ wurde mit Arri Alexa-Kameras gedreht. Das Master ist recht sauber und bietet einen guten Kontrast. Insgesamt wirkt das Bild aber etwas dunkel. Die Bildschärfe ist auf gutem bis sehr gutem Niveau. Während Details im Bildmittelpunkt meist sehr scharf dargestellt werden, wirken Hintergründe oft leicht verschwommen. Die Farben sind recht kräftig, wirken durch eine grünliche Tönung aber etwas unnatürlich.

Ton 84 %

Der Surround-Mix ist nicht dauerhaft übermäßig aktiv, bietet aber in Schlüsselszenen des Films einen sehr weiträumige Atmosphäre. ‎Zwar bietet der 5.1-Mix nicht sonderlich viel Dynamik, kann ansonsten aber klanglich überzeugen.

 

Special Features

– Hinter den Kulissen


Weitere Blu-ray Disc-Reviews

  ZURÜCK