News

HDMI 2.1 löst HDMI 2.0 als Standard ab - auch ohne neue Funktionen

Bildquelle: Sony

Die Industrieorganisation "HDMI Licensing Administrator" (HDMI.org) ersetzt den Schnittstellen-Standard HDMI 2.0 durch HDMI 2.1.

HDMI 2.1 ist vor allem im Zusammenhang mit den erweiterten Audio-Funktionen von eARC oder Gaming-Features wie 4K/120 Hz, VRR und ALLM relevant, die nicht zwangsläufig von Fernsehern mit der neuen Schnittstelle unterstützt werden müssen und auch teilweise von Herstellern erst über Firmware-Updates nachgereicht wurden.

Geräte, die keine HDMI 2.1-Features nutzen, konnten bislang auch mit einer HDMI 2.0-Schnittstelle ausgestattet bzw. gekennzeichnet werden. Doch laut einem Statement der offiziellen HDMI-Lizenzierungsstelle gegenüber dem Magazin TFT Central soll es die Unterscheidung zwischen HDMI 2.0 und HDMI 2.1 jetzt nicht mehr geben, da HDMI 2.0 nicht mehr existiere sondern dessen Funktionen zu einem Teil von HDMI 2.1 geworden seien.

Die ganzen neu mit HDMI 2.1 eingeführten Funktionen sind aber weiterhin optional und somit die Bezeichnung selbst noch kein Garant für die tatsächlichen Möglichkeiten. Der "HDMI Licensing Administrator" fordert zur Vermeidung von Unklarheiten, dass bei Geräten, die mit HDMI 2.1-Unterstützung angekündigt werden, eine genaue Kennzeichnung der tatsächlich unterstützten Funktionen erfolgt.

Wer auf der Suche nach einem neuen Gerät ist und einige der neuen HDMI 2.1-Funktionen explizit als Kaufkriterium betrachtet, sollte daher noch genauer hinschauen, was die Hersteller im Detail auch wirklich zusagen.

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

|

Weitere News
  ZURÜCK