News

Erste Ultra HD Blu-rays mit Dolby Vision-HDR ab 2017?

Nachdem bereits der offene Standard HDR10 bei den meisten in diesem Jahr veröffentlichten Spielfilmen auf Ultra HD Blu-ray eingesetzt wurde, könnten ab 2017 auch erste Ultra HD Blu-rays mit Dolby Vision-HDR erscheinen. Erste Dolby Vision Ultra HD Blu-rays werden laut Angaben des CNET-Redakteurs David Katzmaier von Dolby Manager Giles Baker für die erste Jahreshälfte 2017 und die ersten Ultra HD Blu-ray-Player mit Dolby Vision-HDR für den weiteren Jahresverlauf erwartet:

Laut Angaben des Dolby-Mangers in einem Artikel auf LinkedIn sollen die Lizenz-Kosten für den Einsatz von Dolby Vision für TV-Hersteller zwischen zwei und drei Dollar liegen. Trotzdem wird Dolby Vision mit seinen dynamischen HDR-Metadaten bislang nur von den TV-Herstellern LG, TCL und in den USA Vizio unterstützt. Als Standard hat sich bislang lediglich das lizenzfreie HDR10 etabliert. Für die Wiedergabe von Ultra HD Blu-rays mit Dolby Vision ist eine spezielle Player-Hardware erforderlich, die in der Lage ist, von Ultra HD Blu-rays einen Layer mit den zusätzlichen Dolby Informationen auszulesen. Bislang bietet noch kein Hersteller einen Ultra HD Blu-ray-Player an, der dazu in der Lage ist.

|

Weitere News
  ZURÜCK