News

CES: Erste Dolby Vision HDR Ultra HD Blu-rays für 2017 angekündigt

LG OLED TV 4K

Dolby hat im Vorfeld der CES bekannt gegeben, dass Anfang 2017 die ersten Ultra HD Blu-rays mit Dolby Vision HDR auf den Markt kommen sollen. Entsprechend gemasterte Titel sollen von Warner, Universal und LionsGate kommen. Dolby hat weder konkrete Titel noch Termine für die ersten Ultra HD Blu-rays mit Dolby Vision HDR genannt. Dolby Vision soll sich gegenüber dem offenen HDR10-Standard u.a. durch dynamische Metadaten, eine höhere Farbauflösung und eine höhere Helligkeit auszeichnen, die allerdings heutige Fernseher mit Maximalwerten von ca. 2000 nits (cd/m2) noch nicht darstellen können.

Von den TV-Herstellern gibt es wenig Unterstützung für das „High Dynamic Range“-Format von Dolby. Bislang unterstützen nur wenige Hersteller wie LG oder TCL das lizenzpflichtige Dolby Vision. Stattdessen deuten erste Ankündigungen auf der CES 2017 darauf hin, dass die meisten Hersteller auch weiterhin auf eigene Lösungen zur Optimierung der HDR-Darstellung setzen. Bislang gibt es mit dem Opp UDP-203 auch nur einen einzigen Ultra HD Blu-ray-Player, der via Firmware-Update in die Lage versetzt werden soll, Dolby Vision-HDR darzustellen. Auf der CES hat LG einen weiteren Ultra HD Blu-ray mit Dolby Vision-Unterstützung angekündigt.

Da Dolby Vision nur ein optionaler HDR-Standard für die Ultra HD Blu-ray ist, werden die zukünftigen Ultra HD Blu-rays mit Dolby Vision auch den offenen HDR10-Standard an Bord haben müssen und somit auch mit den bereits erhältlichen TV-Geräten und Ultra HD Blu-ray-Playern HDR darstellen können.

Parallel zu Dolbys Ankündigung erste Dolby Vision Ultra HD Blu-rays wurden heute auch die neuen HDMI 2.1-Spezifikationen vorgestellt. Diese unterstützen auch die dynamische Übertragung von Metadaten via HDMI. HDMI 2.1 bietet mehr Bandbreite für Auflösung bis 8k mit 60 Hz oder 4k mit 120 Hz. Veränderungen an den Stecker-Verbindungen oder dem Kopierschutz gibt es nicht. Die genauen Spezifikationen sollen für alle Hersteller verfügbar sein, die bereits HDMI 2.0 unterstützen und eine Veröffentlichung ist zum Anfang des 2. Quartals 2017 geplant.

|

Weitere News
  ZURÜCK