News

Neue TV-Soundlösungen bei Lautsprecher Teufel

CINEBAR ULTIMA

Lautsprecher Teufel präsentiert neue TV-Soundlösungen ohne zusätzlichen Subwoofer. Das CINEDECK und die CINEBAR ULTIMA sollen auch ohne aktive Bass-Unterstützung mit tiefen Frequenzen aufwarten. Wer dem nicht traut, kann die Komponenten aber in größeren Räumen um kabellose Subs erweitern, auch mit den EFFEKT Rear-Lautsprechern sind die Geräte kombinierbar. Zudem kommen die Neuzugänge natürlich mit Teufels Dynamore Ultra und seitwärts abstrahlenden Lautsprechern für einen besonders räumlichen Sound daher. 

Ohne Abdeckgitter

In der CINEBAR ULTIMA stecken vier 3,5 Zoll große Breitbänder und zwei ovale Basstreiber (8 x 4 Zoll) Seitlich sitzen weitere zwei Breitbänder für mehr Räumlichkeit. Die neue Soundbar ist mit einem Display ausgestattet und bringt eine Fernbedienung aus Metall mit. Die Stoffabdeckung ist magnetisch befestigt und kann einfach abgenommen werden, auch ohne gefällt der neue Klangriegel. Die CINEBAR ULTIMA ist ab sofort für 699,99 Euro in Schwarz und Weiß erhältlich.

Teufel CINEDECK

Das CINEDECK dient gleichzeitig als Unterboden für den Fernseher, aufgrund der geringen Gehäusehöhe sind die Treiber etwas kleiner, dafür gibt es mehr davon: Insgesamt sieben Breitbänder und zwei nach unten gerichtete 5,25 Zoll Tieftöner sind im Einsatz. Beide neuen TV-Lautsprecher sollen Frequenzen von deutlich unter 50 Hz realisieren. Zwei Breitbänder sind in der Geräteseite integriert, die übrigen fünf strahlen nach vorne ab - je zwei für den linken und rechten sowie einer für den Center-Kanal. Auch hier ist ein Display integriert. Das CINEDECK gibt es für 599,99 Euro in Schwarz und Weiß.

Echten Surround Sound gibt es, wie erwähnt, mit den Teufel EFFEKT Lautsprechern, für mehr Power im Bassbereich kann man sich den Teufel-subwoofer T 8 und T 10 dazu holen.

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

|

Weitere News
  ZURÜCK