News

Kommen die "Avatar"-Filme mit "High Frame Rate" ins Heimkino?

"

James Cameron hat bereits "Avatar" und "Titanic" mit "High Frame Rate" remastert und zeigt auch "Avatar: The Way of Water" mit 48 fps im Kino. Cameron nutzt für seine remasterten Filme die "TrueCut Motion"-Techologie von Pixelworks, die den "Soap-Effekt" von HFR-Produktionen wie Peter Jacksons "Hobbit"-Trilogie minimieren soll. Die Firma kündigt jetzt via Twitter an, dass man schon bald auch eine Ankündigung für "TrueCut Motion" zum Einsatz im Heimkino erwarten könne:

TrueCut Motion is delivering cinematic high frame rate only in cinemas today (this is a big week for cinematic high frame rate), but no need to hold your breath, we'll have more to say about TrueCut Motion for home theaters soon.

48 fps wird derzeit weder von den Ultra HD Blu-ray- noch Blu-ray Disc-Standards unterstützt. Vorstellbar wäre aber, dass für Streaming-Dienste wie Disney+ an einem "TrueCut Motion"-basierten "High Frame Rate"-System gearbeitet wird, um HFR-Filme auch auf Fernsehern zeigen zu können. Pixelworks hat seine Technik nicht nur fürs Kino sondern auch für Fernseher entwickelt und mit TCL gibt es sogar bereits einen TV-Hersteller, der "TrueCut Motion" unterstützen will.

"TrueCut Motion" ermöglicht eine inviduelle Anpassung der Darstellung für jedes Einzelbild und besteht aus verschiedenen Postproduction-Tools sowie Metadaten, mit denen sich die Darstellung genau steuern lässt.

Pixelworks verspricht für 24 fps-Filme ein High Frame Rate-Remastering, welches den Kino-Look des ursprünglichen Films erhalten soll. Das lässt sich dadurch erreichen, indem die Zwischenbildberechnung angepasst wird und vor allem bei Szenen mit schnellen Bewegungen zum Einsatz kommt während ruhigere Momente weniger intensiv nachbearbeitet werden.

"TrueCut Motion" kann ebenso für echte High Frame-Rate-Aufnahmen genutzt werden, um nachträgliche Bewegungsunschärfen einzufügen und ermöglicht es so, den Eindruck der Bewegungsdarstellung graduell anzupassen.

Anzeige

James Cameron beschreibt das Verfahren für die HFR-Projektion von "Avatar: The Way of Water" im Kino etwas simpler. Demnach bekommt ein HFR-Projektor den Film mit einem konstanten 48 fps-Video-Signal zugespielt aber in den Momenten, in denen die 24 fps-Optik gewünscht wird, werden einfach 24 Frames doppelt angezeigt. 

Der Kinostart von "Avatar: The Way of Water" ist für den 14.12.2022 geplant. Das Science Fiction/Fantasy-Abenteuer soll die erste von insgesamt vier "Avatar"-Fortsetzungen werden.

Mit dem Heimkino-Start von "Avatar: The Way of Water" und auch der Ultra HD Blu-ray-Veröffentlichung von "Avatar" ist im kommenden Frühjahr zu rechnen.

Anzeige

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

|


Weitere News
  ZURÜCK