News

Erste French Open in Ultra HD & DVB-T2

Einzelne Spiele vom Tennis-Turnier „French Open“ werden in diesem Jahr erstmals in Ultra HD produziert. Diese werden vom Sendernetzbetreiber TDF vom Pariser Eiffelturm über einen DVB-T2-Sender ausgestrahlt und können vor Ort von Ultra HD-Fernsehern mit DVB-T2-Tuner und H.265-Decoding empfangen werden. Dazu hat TDF eine Testfrequenz erhalten, die bis zum 31.01.2015 genutzt werden kann. Die Übertragungen von den French Open laufen bis zum 08.06.2014. Die Ultra HD/4k-Bilder mit 50 Hz Bildwechselfrequenz werden von einem Encoder der Firma Envivio komprimiert. Ausserhalb von Paris wird man die Ultra HD-Bilder voraussichtlich nicht zu sehen bekommen. Trotzdem sind die in den letzten Wochen immer häufiger auftauchenden Ankündigungen der Übertragung einzelner Events in Ultra HD ein Zeichen dafür, dass die Live-Produktion und TV-Übertragung in Ultra HD langsam praktikabel wird und somit reguläre Ultra HD-TV-Ausstrahlungen nur noch eine Frage der Zeit sein dürften. Diese sind zunächst vor allem von Pay TV-Anbietern wie Sky zu erwarten.

|

Weitere News
  ZURÜCK