News

Warner legt "Wonder Woman 3" vorerst auf Eis

Warner wird laut Informationen des "Hollywood Reporters" in der nächsten Zeit keinen weiteren "Wonder Woman"-Film produzieren. Das Studio soll ein Konzept von Regisseurin Patty Jenkins für eine Fortsetzung von "Wonder Woman 1984" abgelehnt haben und die Pläne für einen weiteren "Wonder Woman"-Kinofilm in der jetzigen Form zunächst einmal begraben haben.

Dies soll u.a. damit zusammenhängen, dass die Ideen von Jenkins wohl nicht ins neue Konzept von Warner für seine DC-Kinofilme mehr passe, welches derzeit von James Gunn und Peter Safran für die DC Studios-Filmabteilung entwickelt wird. Wie genau deren Strategie aussieht, ist derzeit noch ein Geheimnis. Der Hollywood Reporter spekuliert aber darauf, dass eine ganze Reihe der derzeitigen Action-Helden zukünftig nicht mehr dabei sein könnte oder es einfach keine Fortsetzung von Filmen wie "Black Adam" geben wird, die im Kino hinter den Erwartungen zurückgeblieben sind.

Warner hat bereits nach der Amtsübernahme durch den neuen Chef David Zaslav einige Projekte wie "Batgirl" begraben und mehrere Serien wie "Batwoman", "Legends Of Tomorrow" und "Space Force" eingestellt.


Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

|


Weitere News
  ZURÜCK