News

Neuer Yamaha Netzwerk-Receiver R-N600A

Yamaha R N600a Gesamt

Bildquelle: Yamaha

Yamaha stellt den R-N600A vor, der die Kategorie Netzwerk-Receiver bei Yamaha nach unten hin abrundet. Der Streamer kommt mit dem TopART-Verstärker-Konstruktionsprinzip mit symmetrischem Aufbau daher und bringt zudem einen Sabre ES9010K2M 384kHz/32-Bit ESS-Wandler, DAB+, Bluetooth und AirPlay 2 mit. Natürlich hat man Zugriff auf zahlreiche Streamingdienste (Spotify, Amazon Music HD, Deezer, Tidal, Qobuz) und es werden die Dateiformate MP3, WMA, MPEG4, AAC, WAV, FLAC, AIFF, ALAC und DSD unterstützt. Darüber hinaus gibt es fünf analoge Eingänge inklusive Phono-Input, einen Kopfhöreranschluss sowie einen USB-Port vorne und einen dedizierten Subwoofer-Vorverstärkerausgang.

Kleines Geschwistermodell von R-N800A, R-N1000A und R-N2000A

Im Gegensatz zu R-N800, R-N1000A und R-N2000A verzichtet das kleine Modell auf die YPAO Einmessautomatik sowie weitere, klangoptimierende Merkmale. Ab dem R-N1000A gibt es außerdem auch einen HDMI ARC-Anschluss. Alle Infos zu den Modellen R-N800A und R-N1000A in unserem Special (Klick!) und hier geht es zum ausführlichen Testbericht des Yamaha R-N2000A (Klick!).

Preis und Verfügbarkeit

Der Yamaha R-N600A ist zur UVP von 799 Euro ab sofort erhältlich.

Anzeige


Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

|


Weitere News
Privacy Manager aufrufen
  ZURÜCK