News

Sonos beendet Updates für veraltete Geräte (Update)

Sonos stellt den Support für veraltete Geräte ein und wird für diese ab Mai 2020 keine weiteren Software-Updates mehr veröffentlichen. Die Geräte werden laut Sonos weiterhin funktionieren aber im Laufe der Zeit kann die Funktionalität der Features und Dienste durch die technische Weiterentwicklung eingeschränkt werden, was insbesondere Musikdienste und Sprachsteuerung betrifft.

Zu den "veralteten Produkten" gehören laut Sonos u.a. die Bridge, Connect und Connect Amp aus den Jahren 2011-2015, CR200 sowie die erste Generation des Sonos Play:5. Sonos begründet die Einstellung des Supports mit dem Erreichen der Grenze der Speicher- und Rechenleistung dieser Geräte.

Über das sogenannte "Trade Up"-Programm bietet Sonos Kunden beim Kauf eines neuen Geräts bis zu 30% Rabatt an. Diesen wird dann in einen sogenannten Recycling-Modus versetzt, in dem es nicht mehr benutzbar ist und entweder in einem Wertstoffhof entsorgt oder mit einem vorfrankierten Versandetikett an Sonos eingesandt werden kann.

Grundsätzlich sichert Sonos Kunden auch für aktuelle Produkte nach Einstellung des Verkaufs Software-Updates für fünf Jahre zu, weist aber darauf hin, dass Beschränkungen der Hardware bestimmte Funktionen und Verbesserungen ausschließen können.

Update: Sonos-Chef Patrick Spence hat die Aussagen zum Update-Ende für die veralteten Sonos-Geräte etwas relativiert. Demnach wolle Sonos soweit es möglich sei, auch in Zukunft zumindest Bugfixes und Sicherheit-Updates für die veralteten Lautsprecher anbieten. Ausserdem arbeitet Sonos an einer Lösung, damit ältere Geräte und neuere Lautsprecher mit den neuesten Funktionen auch weiterhin parallel genutzt werden können.

Sonos-Lautsprecher bei Amazon.de

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Disney+, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

|

Weitere News
  ZURÜCK