News

Filmkritik: "Angel Has Fallen"

 

Secret Service-Agent Mike Banning (Gerard Butler) ist nach einem Anschlag auf das Personenschützer-Team des US-Präsidenten Allan Trumbull (Morgan Freeman) der einzige Überlebende des Secret Service und gerät selbst ins Visier der Ermittlungen des FBI. Banning ist klar, dass es hier einen Komplott gegen ihn gibt aber die Beweislast erscheint erdrückend. Während der Präsident im Koma liegt und ums Überleben kämpft, muss Banning vor dem FBI fliehen, um seine Unschuld zu beweisen und die wahren Täter zu überführen ....

Die "Fallen"-Filme mit Gerard Butler gehören zu den wenigen erfolgreichen Action-Reihen, die im Schatten der großen Blockbuster von "Mission: Impossible" oder "James Bond" in den letzten Jahren zumindest noch soviel Erfolg hatten, dass es für eine weitere Fortsetzung reichte. Obwohl bereits beim Budget von "London Has Fallen" sichtbar der Rotstift angesetzt wurde, konnte dieser das Einspielergebnis des ersten Teils "Olympus Has Fallen" sogar noch übertreffen.

Bei "Angel Has Fallen" wurde noch mehr eingespart und der Einsatz von CGI-Action und vielen künstlichen Kulissen springt dem Zuschauer immer wieder sehr deutlich ins Auge. Auch die Story ist sehr simpel gestrickt und in groben Zügen bereits durch die Besetzung vorhersehbar, weil man sehr schnell erkennen kann, wer zu den Bösewichten und den Guten gehört obwohl der Film das zumindest für einige Zeit noch etwas unklar lassen will.

Aber wenn man über diese Schwächen hinwegsehen kann, ist "Angel Has Fallen" im Kern eigentlich immer noch ein solider Action-Film mit viel Geballer und Explosionen, der trotz einiger Längen zumindest beim erstmaligen Betrachten gut unterhalten kann. Der Film wird vor allem vom Charisma Gerard Butlers getragen und Morgan Freeman als US-Präsident macht ebenfalls wieder eine ziemllich gute Figur. Und auch wenn vieles schon sehr routiniert wirkt, kann "Angel Has Fallen" sogar noch mit einem ziemlich prominenten Action-Altstar in einer neuen Rolle aufwarten.

"Angel Has Fallen" läuft seit dem 29.08.2019 in den deutschen Kinos und erscheint voraussichtlich am 25.01.2020 auf Blu-ray Disc und 4K Ultra HD Blu-ray.

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

|

Weitere News
  ZURÜCK