News

Erster 120 fps-Kinofilm mit 4k, 3D & HDR kommt im November

Regisseur Ang Lee hat seinen nächsten Film “Billy Lynn’s Long Halftime Walk” (Die irre Heldentour des Billy Lynn), der im November ins Kino kommt, durchgängig mit einer "Ultra High Frame Rate" von 120 Bildern pro Sekunde gedreht. Lee nutzte für den Dreh des Militär-Dramas eine HDR-taugliche Sony F65-Kamera in 4k-Auflösung und 3D. Die hohe Framerate soll den Zuschauern des Ang Lee-Films das Kampfgeschehen möglichst realistisch darstellen. Im April will Ang Lee in den USA auf einem Branchentreffen der Kinobetreiber erstes Bildmaterial von  “Billy Lynn’s Long Halftime Walk” vorführen. Für die Vorführung wird ein Laser-Projektor von Christie genutzt.

Zuletzt hatte Peter Jackson seine Hobbit-Trilogie mit einer "High Frame Rate" von 48 fps statt der üblichen 24 Bilder pro Sekunde gedreht. Die Resonanz des Kinopublikums war aber eher negativ. Vielfach wurde kritisiert, dass der Film wie eine TV-Soap aussehen würde. Daher hat Warner nach der Hobbit-Trilogie bislang auch keine weiteren Kinofilme mit "High Frame Rate"-Technik produziert.

Weiter auf: Nächste Seite

Seiten: 1 2

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

|

Weitere News
  ZURÜCK