News

Ultra HD-Sender von HD+ startet im September

Samsung_Flat_UHD_Smart

Der Plattformbetreiber HD+ wird zur IFA im September einen eigenen Ultra HD/4k-Sender starten. Entsprechende Pläne hatte HD+ bereits vor einigen Monaten angekündigt, die jetzt umgesetzt werden. Der HD+ Ultra HD-Sender soll via Satellit (Astra 19.2° Ost) verbreitet werden und ist als Demo-Kanal für neue Ultra HD-Inhalte konzipiert. Ob es zum Start direkt ein 24 Stunden Programm gibt, ist noch offen. HD+ spricht derzeit von einem „verschlüsselten Zeitfenster“ womit das Programm theoretisch zunächst auch auf einem der bereits bestehenden Demo-Kanäle verbreitet werden könnte.

Bislang verbreitete HD+ nur die Programme anderer Sender wie RTL und ProSiebenSat.1 über seine Bezahl-Plattform. Jetzt wird HD+ selbst zum Programmanbieter und ist deshalb auf Inhalte angewiesen. An Ultra HD-Inhalten mangelt es ja noch teilweise und da keine teuren Programmeinkäufe von Filmen und Serien zu erwarten sind, die in den USA bereits in großer Anzahl in UHD produziert werden, erscheint das Konzept ein wenig so wie bei einem offenen Kanal, für den viele verschiedene Anbieter Inhalte beisteuern können.

Das 4k-Programm der Tochter des Satellitenbetreibers SES soll eine Mischung aus Themenbereichen wie Natur, Kultur und Sport bieten. HD+ hat bereits einige professionelle Programmpartner, die eigene Ultra HD-Produktionen beisteuern, die teilweise schon von anderen Sendern bekannt sind. Daneben ist man aber auch offen für „User Generated Content“ von neuen Talenten. Da durch GoPro Action-Cams und Smartphones mit 4k-Aufnahme die technischen Hürden inzwischen nicht mehr ganz so groß sind, sollen auch gezielt Nachwuchsfilmer die Möglichkeit bekommen, eigene Inhalte für den HD+ Ultra HD-Sender zu produzieren. Dafür sucht HD+ jetzt auch einen „Superpraktikanten“, der für HD+ eigene UHD-Inhalte produzieren soll. Als Anforderungen gelten u.a. Film- und Schnitterfahrung sowie ein Führerschein. Das Praktikum wird ab August für drei Monate angeboten und soll laut HD+ auch eine „angemessene und faire Bezahlung“ bieten. Genaue Details zur Teilnahme sind unter der Adresse http://www.hd-plus.de/uhd/uhd-superpraktikant/ zu finden.

Der Name für den Ultra HD-Sender von HD+ ist noch nicht bekannt und auch der genaue Start-Termin für den Sendebeginn wurde noch nicht mitgeteilt. Für den Empfang des verschlüsselten Programms ist Fernseher mit HEVC-tauglichem Satellitentuner und eine HD+ Smartcard erforderlich. Da HD+ nur via Satellit verbreitet wird, werden Kabel- und IPTV-Kunden den Sender nicht zu sehen bekommen. Neben dem Ultra HD-Sender von HD+ wird auch der Sender pearl TV UHD zur IFA via Astra 19.2° Ost in Ultra HD-Auflösung auf Sendung gehen.

 

|

Weitere News
  ZURÜCK