News

IFA: Ultra HD-Media-Player-Box mit Android L von Philips

Philips UHD 880

Philips stellt auf der IFA den Ultra HD Media-Player UHD 880 vor. Dieser basiert auf dem kommenden Android L-Betriebssystem und verfügt über den Google Play Store.

Der Media Player wird mit allen Philips UHD TVs des Modelljahrs 2014 kompatibel sein und kann HEVC codierte Videos via Wi-Fi, Ethernet und USB verarbeiten.

Über die HDMI 2.0-Verbindung zwischen dem Media Player und einem Philips UHD TV können 4K UHD-Inhalte mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde wiedergegeben werden. Für die Reihen 6809 und 7809 gilt die Einschränkung auf UHD-Inhalte mit maximal 30 Bildern pro Sekunde. Eingeschränkt sind auch Philips UHD-Geräte aus dem Modelljahr 2013 nutzbar: Bei der 9708er Serie werden bei 4K nur nicht kopiergeschützte Inhalte und kopiergeschützte Inhalte bis zu Version HDCP 1.4 sowie über den HDMI-Eingang maximal 30 Bilder pro Sekunde unterstützt.

Für Apps stehen 12 GB interner Speicher zur Verfügung. Das Gerät wird über eine eigene Fernbedienung gesteuert. Theoretisch sollte es also auch möglich sein, den UHD 880 mit Fernsehern anderer Hersteller zu nutzen.

Bis zum Verkaufsstart wird es noch etwas dauern: Der UHD 880 wird voraussichtlich im ersten Quartal 2015 in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Preis von 249 Euro (UVP) verfügbar sein.

Alle Kunden, die einen Philips UHD TV der Serien 8809, 8909, 9109 und 9809 des Modelljahres 2014 erworben haben, erhalten den Mediaplayer kostenlos.

Während andere Hersteller auf der IFA schon konkrete Ultra HD-Dienste wie Netflix, Amazon oder Maxdome angekündigt haben, will Philips die Unterstützung der Streaming-Dienste erst zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

Das Gerät soll upgrade-fähig sein, um auch zukünftige Angebote nutzen zu können.

|

Weitere News
  ZURÜCK