News

DVB-T2 HD-Sender nicht durchgängig in 1080p

Freenet TV CI+ Modul

Eines der großen Werbeargumente für DVB-T2 HD ist die Full HD-Qualität der Fernseh-Programme. TV-Programme in 1080p bieten in der Tat bislang weder die alternativen Empfangswege DVB-S2 oder DVB-C.

Allerdings sind auch nicht alle neuen Sender, die jetzt via Antenne zu empfangen sind, auch wirklich hochauflösend. Die drei Programme HSE24 HD, QVC HD und Bibel TV HD tragen zwar die Abkürzung für „High Definition“ im auf dem Fernseher angezeigten Sendernamen, bieten aber nur eine Auflösung von 960 x 540 Pixeln, was auch als „qHD“ (Quarter High Definition) bezeichnet wird, weil es einem Viertel von Full HD (1920 x 1080 Pixel) entspricht. Die drei Sender werden zwar auf den Frequenzen von „Freenet TV“ ausgestrahlt, aber nicht im Rahmen des „Freenet TV“-Bezahlangebots vermarktet und sind auch nicht verschlüsselt.

Auch bei den Öffentlich-Rechtlichen-Sendern halten sich die Bildvorteile bei DVB-T2 HD im Vergleich zum Satellitenfernsehen in Grenzen, weil es noch keine durchgängige Produktion in Full HD gibt und jahrelang auf 720p gesetzt wurde. 1080p ist zwar auch bei den Privatsender noch nicht das Produktionsformat. Aber immerhin werden die Sender von ProSiebenSat.1 und RTL in 1080i produziert und müssen für DVB-T2 HD nicht hochskaliert werden sondern bekommen ein einfaches De-Interlacing für die 1080p-Ausstrahlung.

Nichtsdestotrotz kann sich DVB-T2 HD aber durchaus auch dann lohnen, wenn man seine HDTV-Programme bereits via Satellit oder Kabel empfängt. Denn der effizientere HEVC/H.265 Video-Codec benötigt deutlich niedrigere Videobitraten als das bisherige H.264-Format. Die dynamischen Datenraten liegen teilweise unter 2 Mbit/s und dadurch lassen sich auf Aufnahmen deutlich sparsamer archivieren, so dass ein Spielfilm in 1080p gerade einmal rund 2 GB auf der Festplatte belegt. Aufnahmen der unverschlüsselt ausgestrahlten Öffentlich-Rechtlichen TV-Sender lassen sich so auch zur Wiedergabe auf Tablets archivieren. Viele moderne Tablets können 1080p mit HEVC/H.265-Kompression bereits recht gut wiedergeben.

DVB-T2 HD & Freenet TV-Receiver bei Amazon.de

|

Weitere News
  ZURÜCK