News

Keine IFA 2020 im gewohnten Rahmen - Alternativkonzept geplant (Update)

Der Berliner Senat hat heute entschieden, dass bis zum 24.10.2020 keine Großveranstaltungen mit über 5000 Teilnehmern in Berlin erlaubt sind. Damit kann auch die Internationale Funkausstellung in diesem Jahr nicht wie geplant stattfinden. Die IFA 2019 zählte insgesamt 238.721 Besucher.

Ursprünglich war die IFA 2020 für den 04. bis 09.09. in der Berliner Messe unter dem Funkturm geplant. Von der Messe Berlin und der gfu als Veranstaler der IFA liegt bislang noch keine Aussage dazu vor, ob die IFA komplett ausfällt oder mit einem anderen Konzept stattfinden soll.

Dem Corona-Virus ist in diesem Jahr bereits die High End in München zum Opfer gefallen, die ursprünglich vom 14. bis 17.05.2020 geplant war.

Update: Die gfu bestätigt inzwischen, dass die IFA 2020 nicht im gewohnten Rahmen stattfinden kann. Es wird aber bereits an einer Alternative gearbeitet:

Die Veranstalter der IFA, gfu und Messe Berlin, diskutieren aktuell die nun notwendigen Schritte und finalisieren ein bereits in der Erarbeitung befindliches Alternativkonzept für die IFA 2020, das auf den Stärken der IFA als Leitmesse und führende Innovationsplattform aufbauen wird. Weitere Details zur aktualisierten Planung werden in Kürze vorgestellt.

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Disney+, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

|

Weitere News
  ZURÜCK