News

Onkyo und Integra sollen als AV & HiFi-Marken fortgeführt werden (Update)

 

Nach der Insolvenz der Onkyo Home Entertainment Corporation in Japan hat sich jetzt die "Premium Audio Company" (PAC) zur Zukunft der HiFi-Marken Onkyo und Integra geäußert. PAC ist eine hundertprozentige Tochterfirma von VOXX International und hatte in einem Joint Venture zusammen mit Sharp bereits im September 2021 die Marke Onkyo übernommen und will diese ebenso wie die High End-Sparte Integra weiterentwickeln.

Update: Die österreichische Aqipa GmbH teilt inzwischen mit, dass sie mit keinen unmittelbaren Auswirkungen durch die Insolvenz der Onkyo Home Entertainment Corporation in Japan rechne und auch weiterhin Onkyo-Geräte bis mindestens Ende 2023 in Europa vertreiben werde. Aqipa hat einen Distributionsvertrag mit VOXX für die Marken Onkyo, Integra und Pioneer in Europa.

Offizielles Statement der "Premium Audio Company" (PAC):

Insolvenzverfahren in Japan betrifft nicht Vermarktung von Onkyo und Integra

Am 13. Mai 2022 beantragte die OHE ein Gläubigerschutzverfahren in Osaka, Japan. Dieses Verfahren berührt nicht die von PAC und Sharp zuvor erworbenen Unternehmenswerte. Das Joint Venture dieser beider Unternehmen hatte die Marken Onkyo und Integra erworben, mitsamt allen Rechten am geistigen Eigentum, und übernahm die Verantwortung für Produktmanagement, Entwicklung, Sales, Marketing und Vertrieb des Geschäfts von Onkyo Home Entertainment. Das Joint Venture hatte ebenfalls die Produktion der Produkte übernommen, darunter eine Vielfalt von A/V- und Stereo-Receivern, Verstärkern und Hifi-Komponenten, die unter den Markennamen Onkyo und Integra vermarktet werden.

Premium Audio Company mit Onkyo, Integra und Pioneer sehr erfolgreich

Anzeige

Die Premium Audio Company startete über die eigene Tochterfirma 11 Trading Company (“11TC”), im Juli 2020 als Vertrieb von Onkyo, Integra, Pioneer und Pioneer Elite. Im April 2021 wurde 11TC der exklusive Vertrieb der Audiomarken Teac und Esoteric in den USA, und im September 2021 erwarb die Premium Audio Company, über ihr Joint Venture mit Sharp, die Marken Onkyo und Integra. Ein Lizenz- und Vertriebsvertrag mit der Pioneer Corporation wurde anschließend geschlossen. Alle Verkäufe dieser Markenprodukte wurden über 11TC betrieben und wuchsen im Umsatz von 13,8 Mio. US-Dollar (Fiskaljahr 2021) auf 59,4 Mio. US-Dollar im Fiskaljahr 2021, wobei Onkyo nach Umsatzvolumen die Spitzenposition belegt.

Präsident der PAC gibt sehr positiven Geschäftsausblick

Paul Jacobs, Präsident und CEO der Premium Audio Company, sagt: “Die Nachfrage nach Produkten von Onkyo und Integra ist sehr hoch und wir erwarten, dies in den kommenden Jahren noch steigern zu können. Wir arbeiten sehr eng mit Sharp zusammen, um die Produktion noch steigern zu können, und sind seit der Übernahme deutlich gewachsen. Wir haben große Pläne für Onkyo und die anderen Marken, die durch 11TC verkauft werden, und wir sind überzeugt, die Verkäufe in naher Zukunft mehr als verdoppeln zu können, weshalb wir in die Produktion investieren und den Vertrieb ausweiten. Gerüchte oder jede Art von Kommentaren über die Marke Onkyo, die das Gegenteil behaupten, sind irreführend und entbehren jeder Grundlage.“


Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

|

Weitere News
  ZURÜCK