News

CES: Samsung zeigt neues TV-Lineup mit Neo QLED, MICRO LED sowie OLED

Samsung präsentiert auf der CES 2023 das neue TV-Line-Up. Dazu zählen Neo QLED 8K-Modelle ebenso wie ein breites Portfolio an 4K-Fernsehern. 

Technische Neuerungen umfassen beispielsweise einen von Samsung entwickelten Algorithmus, der das ebenfalls neue Auto HDR Mastering unterstützt. Hierbei wird eine KI-basierte Deep Learning-Technologie verwendet, um HDR-Effekte in Echtzeit auf normale Standard Dynamic Range Inhalte anzuwenden. 

Welche TVs stehen im Mittelpunkt? Hier verweist Samsung auf zwei Display-Technologien, die Neo QLED Portfolio wird nicht näher umrissen. Zunächst präsentiert Samsung modular aufgebaute MICRO LED-Modelle mit Displaygrößen in 50, 53, 76, 89, 101, 114 und 140 Zoll. Es folgen 4K OLED-TVs, die nicht nur, wie 2022, in 55 und 65, sondern dank eines neuen QD-OLED-Panels auch in 77 Zoll verfügbar sein werden. Samsung setzt für üppige Rechenleistung auf den Neural Quantum Prozessor, Die Modelle verfügen über eine erweiterte Bildwiederholfrequenz von bis zu 144 Hz und zahlreiche intelligente Funktionen, einschließlich dem Gaming Hub.

Dieser ist auch Bestandteil anderer Smart TV-Serien und wurde 2022 eingeführt, 2023 überarbeitet. Neu in der GameBar 3.0 sind MiniMap Sharing und Virtual Aim Point. Samsung verspricht dadurch optimierte Spielerlebnisse. 

Akustisch erhält AI-Remastering Einzug in die Flaggschiff-TVs und Soundbars 2023. Hier wird Künstliche Intelligenz genutzt, um Klangobjekte nachzubearbeiten.  Die Q Symphony-Funktion, die die Soundsysteme von TV und kompatibler Soundbar zusammen verwendet, wurde ebenfalls überarbeitet. Natürlich folgen 2023 auch neue Soundbar-Systeme, so zum Beispiel das Flaggschiff HW-Q990C mit 11.1.4-Sound.

Neu: Samsung wird bei den 2023er TVs 20 Prozent der für die SolarCell-Fernbedienung verwendeten Halterungsteile durch recyceltes Meeresplastik ersetzen. Zudem gibt es einen KI-Energiesparmodus, der über SmartThings gesteuert wird. 

Anzeige

Ebenfalls kommt Samsung TV Plus als kostenloser, werbefinanzierter Dienst für alle Smart TVs. Der TV-(FAST)- und Video On Demand-Service verfügt weltweit über mehr als 1.800 Kanäle, davon 50 eigene. Laut Samsung-Angaben werden 24 Länder und mehr als 465 Millionen Geräte weltweit (über TV-  und Mobile Devices)

Smart Things Nutzer müssen zudem keinen separaten Smart Things-Dongle mehr erwerben, um Zigbee-. und Thread-Devices zu verbinden und zu steuern. Ab 2023 wird das entsprechende Modul direkt in die Geräte eingebaut. Weiterhin synchronisiert Smart Things automatisch, sodass man auch Produkte von Drittanbietern und IoT-Geräte nahtlos einbinden und steuern kann.

Anzeige

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

|


Weitere News
  ZURÜCK