News

Toshiba stoppt TV-Verkauf in Deutschland – Neue Fernseher nur noch als Lizenzware

Toshiba L5

Toshiba stellt den Vertrieb seiner Unterhaltungselektronik-Produkte Ende Juni ein. Ab dem 01.07.2015 wird Toshiba keine eigenen Fernseher und DVD-Player mehr in Deutschland und Österreich anbieten.

Zukünftig werden Unterhaltungselektronik-Produkte von Toshiba nur noch im Wege einer Markenlizenz durch die taiwanesische Firma Compal-Electronics vertrieben. Dabei wird Compal seine eigenen Fernseher mit dem Toshiba Markenlabel verkaufen. Welche Pläne Compal für das TV-Geschäft hat und ob die in Lizenz hergestellten Fernseher neben dem Markenlabel auch zumindest einen Teil der Toshiba-Technik nutzen werden, ist nicht bekannt. Restbestände der bereits im Handel befindlichen Geräte aus eigener Toshiba-Produktion dürften aber zumindest noch für einige Zeit abverkauft werden. Für den Service & Support bereits verkaufter Fernseher ist weiterhin Toshiba zuständig.

Auch in weiteren europäischen Ländern werden keine Toshiba-Fernseher mehr verkauft werden. Andere Geschäftsbereiche ausserhalb der Unterhaltungselektronik sind nicht von der Änderung betroffen: Notebooks, Tablets und Lautsprecher werden weiterhin von Toshiba Computer Systems in Deutschland angeboten.

Toshiba reagiert mit der Aufgabe des TV-Geschäfts auf den in den letzten Jahren gestiegenen Konkurrenzdruck und Preisverfall im TV-Geschäft, der neben deutschen Traditionsmarken wie Loewe und Metz auch einige japanische Firmen stark betroffen hat. Bereits Anfang 2015 hatte Toshiba die Absicht bekannt gegeben, die Entwicklung eigener Fernseher einzustellen. Das galt zunächst nur für die USA. Dort werden bereits seit März keine Toshiba-Fernseher mehr verkauft. Auch im US-Markt erfolgt der Vertrieb inzwischen nur noch über eine Lizenzvereinbarung mit Compal.

Lediglich für den japanischen Heimatmarkt will Toshiba weiterhin eigene Fernseher entwickeln und produzieren. Somit behält Toshiba weiterhin das technologische Know-How in diesem Geschäftsbereich. Für den restlichen asiatischen Markt befindet sich Toshiba weiterhin in Verhandlungen über eine Lizenzierung der TV-Produktion.

|

Weitere News
  ZURÜCK