News

Sony: Neue PlayStation VR mit HDR-Passthrough

Sony plant eine neue Version seiner PlayStation VR-Brille. Das geht aus einer Aktualisierung der FAQ im PlayStation Blog hervor. Die neue PlayStation VR-Brille für die PlayStation 4 und PlayStation 4 Pro soll auch das Durchleiten von HDR-Signalen ermöglichen. Dafür wird diese mit einer neuen „Prozessoreinheit“ (PE) ausgestattet.

Der bisherige „Prozessoreinheit“ HDMI-Splitter unterstützt keine Durchleitung von HDR-Signalen an den Fernseher. Die Box bereitet das HDMI-Bild für die PlayStation VR-Brille auf und leitet es über einen Ausgang an einen Fernseher weiter. Diese Box unterstützt auch Ultra HD Passthrough im YUV-420-Farbformat mit bis zu 60 Hz. Wer HDR-Games auf der PlayStation 4 spielen will, muss die Konsole allerdings bislang direkt mit seinem Fernseher verbinden.

Dieses Problem wird mit der neuen Prozessoreinheit behoben. Für die HDR-Durchleitung an den Fernseher ist es erforderlich, die PlayStation VR-Brille auszuschalten. Da Sony gleichzeitig die Verkabelung der Box ändert, ist es aber nicht möglich, einfach nur die Prozessoreinheit auszutauschen. Ausserdem soll die neue PlayStation VR auch über integrierte Kopfhörer verfügen.

Während das bisherige PlayStation VR-Modell die Modellnummer CUH-ZVR1 trägt solll die neue PlayStation VR die Modellnummer CUH-ZVR2 bekommen und auch die Verpackung optisch leicht verändert werden, um die Unterschiede im Handel erkennen zu können.

Die „PlayStation VR-Brille“ ist primär für Gaming gedacht und setzt zur Benutzung neben der Playstation 4 eine Playstation Camera voraus. Die VR-Brille verfügt über ein OLED-Display im 5,7 Zoll-Format mit einer Gesamt-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln, also 960 x 1080 Pixeln für jedes Auge. Die VR-Darstellung ist maximal mit 120 Hz möglich. Die Latenz wird mit 18 ms angegeben. Seit der PlayStation-Systemsoftware 4.50 kann die PlayStation VR auch Blu-ray 3D-Filme in 3D darstellen.

Das Virtual Reality Headset der ersten Generation für die PlayStation 4 ist seit dem 13. Oktober 2016 erhältlich und kostet rund 379 EUR. Das neue Modell soll zum gleichen Preis angeboten werden. Der genaue Termin für den Verkaufsstart ist noch offen.

|

Weitere News
  ZURÜCK