News

Sky Q: Ultra HD bis Ende 2016 geplant & bessere HDTV-Qualität

Sky Q Silver

© Sky

Sky plant eine umfassende Qualitätsoffensive für sein Pay TV-Angebot in England. Dabei soll auch die technische Qualität der Filmkanäle verbessert werden. Zunächst einmal vereinheitlicht Sky die Namensgebung seiner Spielfilm-Sender, die auch in England zukünftig den bereits in Deutschland teilweise genutzten Namen „Sky Cinema“ tragen werden. Bislang werden dort die Kino-Kanäle unter dem Namen „Sky Movies“ vermarktet. Die Umstellung ist für den 8 Juli geplant. Ab dann soll es jeden Tag eine neue Filmpremiere geben und auch die Bild- und Tonqualität verbessert werden. So wird HDTV bei den „Sky Cinema“-Kanälen zum Standard. Sky UK-Abonnenten können die „Sky Cinema HD“-Sender ohne Aufpreis sehen.

Zur Verbesserung der Bildqualität seiner HDTV-Filmkanäle und des On Demand-Angebots setzt Sky ein neues internes Master-Format ein, welches ein Drittel mehr Pixel und die vierfache Anzahl von Farbabstufungen als bisher bieten soll. Der Ton soll zugleich durch die Verwendung von Audio-Spuren verbessert werden, die direkt von den Filmstudios angeliefert werden.

Die Änderungen bei den Sky-Filmkanälen werden nicht nur das Angebot in England betreffen. Auch in Deutschland ist ein Relaunch und Rebranding der Sky Cinema-Kanäle geplant. Details zu den Änderungen, die spezifisch für den deutschen Markt geplant sind, will Sky in den nächsten Monaten bekannt geben.

Besitzern einer Sky Q-Box in England werden ausserdem erste Ultra HD-Filme bis Ende 2016 in Aussicht gestellt. In England wird die neue Boxengeneration bereits seit Februar verkauft. Die Sky Q-Box ist ein TV-Empfänger mit bis zu 12 Satelliten-Tunern, integrierter Festplatte und Media-Server-Funktion, der Sky-Inhalte auch via App auf Tablets (auch offline) verfügbar macht. Die „Sky Q Mini“-Boxen können drahtlos die Sky-Programme empfangen ohne eine eigene Satelliten-Verkabelung zu benötigen.

Auch in Deutschland und Italien will Sky noch 2016 neue Receiver-Hardware einführen. Dabei spricht Sky aber zunächst nur von einer neuen „Sky+ HD“-Box, die kompatibel mit Sky Q-Funktionen sein soll. Das lässt offen, ob es sich dabei nur um eine angepasste Version der Sky Q-Box oder komplett andere Hardware handeln wird. Sky hat bereits 2015 einige Ultra HD-Tests in Deutschland durchgeführt und auch beim Satellitenbetreiber Astra Kapazitäten für neue Ultra HD-Sender gesichert. Zum Zeitplan der Einführung eines eigenen Ultra HD-Angebots in Deutschland hat Sky aber bislang noch keine konkreten Aussagen gemacht.

www.sky.de

|

Weitere News
  ZURÜCK