News

Vodafone schaltet UKW-Radio in den letzten Kabelnetzen ab

Vodafone beendet die analoge Radio-Verbreitung in den letzten Kabelnetzen. Die Umstellung erfolgt in den noch mit UKW versorgten Vodafone-Kabelnetzen von Hessen, NRW & Baden-Württemberg in der kommenden Woche.

In Hessen erfolgt die Abschaltung am 9. Januar, in Nordrhein-Westfalen am 10. Januar und in Baden-Württemberg am 11. Januar. Ab dem 9. Januar werden die Sender auf den betroffenen Radio-Frequenzen durch eine Bandansage ersetzt, in der Informationen zum Umstieg auf den digitalen Radio-Empfang vermittelt werden. Die endgültige Abschaltung der analogen UKW-Übertragung erfolgt in allen drei Bundesländern zum 31. Januar.

In allen anderen Bundesländern bietet Vodafone schon seit 2018 kein analoges Radio mehr im Kabelnetz an. Digital werden rund 350 Radio-Programme im Vodafone-Kabelnetz verbreitet, die sich über einen DVB-C-Tuner empfangen lassen.

Vodafone verspricht von der UKW-Einstellung vor allem mehr Kapazitäten für die Internet-Nutzung via Kabel. Die Erweiterung des Frequenzbereichs soll höhere Upload-Geschwindigkeiten als bisher ermöglichen.

Anzeige

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

|


Weitere News
Privacy Manager aufrufen
  ZURÜCK