News

Universal unterstützt HDR10+

Samsung kündigt Universal als weiteren Partner für die Unterstützung von HDR10+ an. Laut der Ankündigung will Universal Pictures Home Entertainment (UPHE) zukünftig eine breite Auswahl von Filmen in dem HDR-Format mit dynamischen Metadaten veröffentlichen. Dazu sollen sowohl Neuheiten als auch Katalogtitel gehören. Bislang wurden noch keine Angaben zu konkreten Titeln gemacht, die Universal mit HDR10+ veröffentlichen will und wie genau die Unterstützung auf Ultra HD Blu-rays oder bei Streaming-Diensten aussehen soll.

HDR10+ wird bereits von den Studios Fox und Warner sowie in den USA von LionsGate unterstützt. Als TV-Hersteller unterstützen neben Samsung auch Panasonic, Philips (TV Vision), TCL und Hisense HDR10+. Ultra HD Blu-ray mit HDR10+ Unterstützung gibt es bereits von Samsung, Panasonic und Oppo.

Während beim HDR10-Standard die HDR-Parameter für einen ganzen Film einheitlich über die gesamte Laufzeit festgelegt wurden, nutzt HDR10+ ebenso wie Dolby Vision ein durch Metadaten unterstütztes dynamisches Tonemapping mit der Möglichkeit, jede einzelne Szene zu optimieren. Im Unterschied zum kostenpflichtigen Dolby Vision soll es für HDR10+ keine stückzahlabhängigen Lizenzgebühren geben sondern lediglich ein geringer Mitgliedsbeitrag erhoben werden.

|

Weitere News
  ZURÜCK