News

#HILF DEINEM KINO soll Kinos in der Corona-Krise helfen

Der Kino-Werbevermarkter Weischer hat die Aktion #HILFDEINEMKINO gestartet. Diese soll Nutzern die Möglichkeit geben, Kinos in der Umgebung zu unterstützen, die ansonsten derzeit keine Einnahmen erzielen können. Die Hollywood-Studios haben zwar bereits auf Corona-Krise reagiert, indem viele Filme verschoben wurden oder immer mehr Filme vorzeitig online vermarktet werden. Die Kinos gehen dabei aber leer aus.

Auf der Website hilfdeinemkino.de kann man über eine Google Maps-Karte sein Lieblings-Kino auswählen und dieses durch das Abspielen von Werbung unterstützen. Es laufen nach einem Click in einem Popup-Fenster Werbeclips, an deren Einnahmen die Kinos laut Weischer beteiligt werden:

Wir teilen alle über #HilfDeinemKino generierten und bezahlten Werbeumsätze im vertraglich vereinbarten Verhältnis mit unseren Kinopartnern. Heißt: Die Kinos erhalten den gleichen Anteil, den sie für die Spots im Kino bekommen hätten.

Alternativ kann man auch eine direkte Spende via PayPal über die Website aufgeben:

hilfdeinemkino.de

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Disney+, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

|

Weitere News
  ZURÜCK