XXL-PREVIEW: Canton Reference GS - High End-Lautsprecher für 50.000 EUR Paarpreis

Canton Reference Gs Einzeln Rechts 2

Streng limitiert auf 50 Paare, gibt es aktuell sogar noch Canton Reference GS, pro 2.0-Ensemble 50.000 EUR kostend. Für dieses nicht eben niedrige Investment bekommt man beim Traditionshersteller aus dem Taunus aber auch jede Menge Innovationskraft, Materialqualität und Exklusivität offeriert. Die Canton Reference GS ist noch das dritte Jubiläumsmodell nach Karat GS und Ergo GS. 2022 wurde Canton 50 Jahre alt, darum kamen in 2022 auch Karat GS und Ergo GS auf den Markt. Die neue Reference-Serie wurde auf der High End 2023 erstmals vorgestellt, und darum erschien hier das Reference GS Jubiläums-Flaggschiff auch erst 2023. Die Reference GS krönt die eben erneuerte Reference-Baureihe – die Frage hinter dem Produkt war: Was kann man als richtiges Highlight als Topmodell verwenden? Es sollte kein „kleines Upgrade“ werden, sondern Canton wollte ein absolutes High End-Modell schaffen, das sich deutlich vom Rest des Line-Ups abhebt. Daher kommt die Reference GS mit einer ungeheuer aufwändigen Optik und Technik, und richtet sich natürlich auch nach Eigenschaften, die dem Canton-Firmengründer Günther Seitz am Herzen lagen.

Canton Reference Gs Mittel Hochton Einheit

Mittel-/Hochtonmodul

Canton Reference Gs Einzeln Seite

Seitenwangen

Die auffälligen Seitenplanken und das Thema „kultivierte Mehfarbigkeit“ sind Spezialitäten der Reference GS. So sind Mittel- und Hochtonmodul mit einer eleganten titanfarbenen Aluminium- Einfassung versehen, und die eben schon angesprochenen massiven Seitenwangen aus speziell veredeltem Nussbaumholz prägen die optische Charakteristik der Reference GS ebenfalls. Auf der Rückseite, eine Hommage an die legendäre Karat Reference, wurde die Frequenzweiche in einem eigenen gekapselten Körper eingelassen – und als Abschluss eine passende Blende. Genau dieses Verfahren wird auch bei der Reference GS angewendet, um hier kompromisslose Hochwertigkeit und Signalreinheit zu garantieren. Zudem sollte die Reference GS deutlich größer als die Reference 1 ausfallen.

Canton Reference Gs Tieftoener Oben

Basstreiber oben

Canton Reference Gs Tieftoener Unten

Drei Basstreiber unten

Anzeige
Kef Lsx 2 Lt 300x250

Canton Reference Gs Klanganpassung Gesamt

Klanganpassung für Hoch-, Mittel- und Tieftonbereich

Daher kam noch ein vierter (!) Achtzoll-Basstreiber hinzu. Drei dieser Treiber arbeiten im unteren Teil des Gehäuses, der vierte sitzt über dem Mittel-/Hochtonmodul.

Canton Reference Gs Hochtoener

Hochtöner

Die Hochtoneinheit wurde auch optimiert, aufbauend auf dem Keramik-Aluminium-Oxyd-Hochtöner. Eine Schicht aus „Diamondlike Carbon“ – eine künstlich „gezüchtete“ Diamantstruktur“ wurde aufgebracht auf dem Keramiklayer. Dadurch wird die Membran des Hochtöners nochmals steifer. Der Mitteltöner wurde von der normalen Reference-Serie verwendet, das gilt auch für die vier Tieftöner, die bezüglich des Impedanzverhaltens natürlich angepasst wurden. 

Canton Reference Gs Anschluesse

Terminals

Das Gehäuse birgt auch Besonderheiten in Bezug auf intelligent angeordnete Versteifungen. Schon bei der normalen Reference-Serie hat Canton hier volles Augenmerk auf dieses Thema gelegt. Versteifungen in verschiedenen Lagen, clever im Gehäuse verteilt, die einen reinen, unverfälschten Klang garantieren, da Resonanzen, Vibrationen auf ein absolutes Minimum reduziert werden. Schon bei der normalen Reference-Serie wurde die Mitteltonkammer als zulaufende, nach hinten sich verjüngende, asymmetrische Konstruktion ausgeführt. Bei der Reference GS wurde dieses Prinzip durch eine spezielle Winkelanordung noch verfeinert.

Anzeige


Reference Gs Schnitt 3

Innenleben 1

Höchste Aufmerksamkeit wurde der Verhinderung von stehenden Wellen zuteil. Damit diese nicht die Klangqualität herabsetzen, wurde auf bestimmten Weglängen komplette Asymmetrie nicht nur in der horizontalen, sondern auch in der vertikalen Dimension hineinzubringen. Damit werden stehende Wellen noch effektiver verhindert. Daher sind die Innenverstrebungen nicht waagrecht, sondern, wie erwähnt, nicht symmetrisch verbaut. Das sieht man sehr gut auf den Bildern zum Innenleben. Von oben nach unten laufen zudem noch Rundhölzer durch den Korpus, diese verspannen quasi das Ober- und das Unterteil sowie Front- und Rückseite miteinander, um ein Maximum an Steifigkeit zu erzeugen. Die Front der Reference GS ist im Multiplex-Verfahren aus zahlreichen dünnen MDF-Schichten gefertigt und misst 87 mm in der Dicke. Die Seitenplanken sind nicht nur Designthema, sondern sind sie auch nochmals eine deutliche Wandverstärkung. Sie bestehen aus Nussbaumholz, mit einer Hochglanz-Applikation versehen und nicht in Seidenmatt wie bei den anderen Reference-Speakern.

Canton Reference Gs Schnittzeichnung 1

Innenleben 2

Die schon angesprochenen dünnen MDF-Platten bekommen alle eine Leimschicht und wandern dann in die 5-Tonnen-Presse, und bekommen auch die spezielle, für die neue Reference-Serie allein typische Rundung. Überall finden sich genau definierte Radien: Die Schallwand von links nach rechts, das Gehäuse (Sicht von oben) von vorn nach hinten, und die seitliche Formgebung von vorn nach hinten – überall Rundungen, die ebenfalls störende stehende Wellen verhindern. Die Optimierung der Treiber selbst an die Front ist aufgrund des günstigen Radius der Front auch akustisch perfekt, weil ein erstklassiges, homogenes Abstrahlverhalten die unmittelbare Folge ist.

Anzeige

Anzeige
Weiter auf: Nächste Seite

Seiten: 1 2

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
Privacy Manager aufrufen
  ZURÜCK