News

Warner & Universal legen Blu-ray Disc & DVD-Vertrieb zusammen

Warner und Universal gründen in den USA ein Joint Venture zum gemeinsamen Vertrieb von Blu-ray Discs, DVDs und Ultra HD Blu-rays. In Nordamerika sollen über die gemeinsame Firma bis zum Jahr 2031 Jahre Filme & Serien von Warner und Universal vertrieben werden. Der Start des Joint Ventures ist für das 1. Quartal 2021 geplant und umfasst sowohl neue Titel als auch das Katalogprogramm von Filmen und Serien in den Vereinigten Staaten und Kanada. Die Vereinbarung steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Regulierungsbehörden.

Auch im Rest der Welt wollen die beiden Studios zusammenarbeiten. Dort soll aber statt des gemeinsamen Joint Ventures der Vertrieb zwischen Warner und Universal regional aufgeteilt werden.

Die Vereinbarung sieht vor, dass Universal in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Japan voraussichtlich ab dem 3. Quartal 2020 auch Warner Home Entertainment-Produkte vertreibt.

Warner soll in Großbritannien, Irland, Italien, Belgien, Luxemburg und den Niederlanden voraussichtlich ab dem 1. Quartal 2021 Universal Home Entertainment-Produkte vertreiben.

Mit der Zusammenarbeit beim klassischen physischen Homevideo-Vertrieb reagieren Warner und Universal auf die veränderte Medienlandschaft und den Rückgang im Verkauf von Blu-ray Discs und DVDs. In der gemeinsamen Erklärung betonen die Firmen, dass durch die Zusammenarbeit das physische Mediengeschäft optimiert und die Lebensdauer der Formate für Jahre gesichert werden solle.

Allerdings sieht man bereits jetzt, dass Filme teilweise nicht in allen verfügbaren Formaten erscheinen sondern z.B. eine 4K-Version nicht auf Ultra HD Blu-ray sondern nur in digitaler Form erscheint. Gerade kleine Filme und TV-Serien werden oft sogar nicht einmal auf Blu-ray Disc sondern nur auf DVD in den Handel gebracht und vereinzelt wurden sogar bereits Filme und Serien ausschließlich in digitaler Form veröffentlicht.

Die Zusammenarbeit von Warner und Universal umfasst nur das physische Home Entertainment-Geschäft. Für den digitalen Vertrieb über Plattformen wie Amazon Prime Video oder den Apple iTunes Store bleiben die Studios weiterhin selbst verantwortlich.

Universal vertreibt neben den eigenen Filmen bereits jetzt die Blu-ray Discs und DVDs von Paramount in Deutschland.

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Disney+, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

|

Weitere News
  ZURÜCK