News

IFA: Erster Panasonic OLED-TV mit HDR vorgestellt (Update)

Panasonic OLED TV: TX-65CZW954 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/14151 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Panasonic Deutschland"

Panasonic hat auf der IFA mit dem TX-65CZW954 seinen ersten OLED-Fernseher vorgestellt.

Der TX-65CZW954 ist mit einer speziell auf dieses Modell angepassten Version des 4K Studio Master Panel Prozessors ausgerüstet, der für professionelles Equipment entwickelt und mit Experten aus der Filmbranche weiterentwickelt wurde.

Der OLED-Fernseher mit 65 Zoll Bilddiagonale soll „Absolute Black“-Schwarzwerte darstellen können wofür Panasonic seine Erfahrungen bei der Plasmatechnologie einbringen konnte, um auch die genauen Grauabstufungen in den untersten Helligkeitsbereichen sauber erreichen zu können. Der TX-65CZW954 unterstützt auch die High Dynamic Range (HDR)-Darstellung mit mehr Dynamik und strahlenderen Bildern dank höherer Leuchtdichten und größerer Farbräume.

Abgestimmt wurde der Fernseher in Zusammenarbeit mit dem Hollywood-Colouristen Mike Sowa, der u.a. für „Oblivion“ und „Die Bestimmung – Insurgent“ tätig war und die Farbwiedergabe des TX-65CZW954 fein justiert hat. Diese Profi-Einstellungen können über den Preset „True Cinema“ am Panasonic TX-65CZW954 abgerufen werden.

Als weltweit erster 4K OLED TV erhält der Panasonic TX-65CZW954 auch ein THX Zertifikat. THX attestiert dem OLED-Fernseher nach mehr als 400 gemeinsamen Labortests mit Panasonic-Ingenieuren, dass jeder einzelne Pixel des TX-65CZW954 das Ausgangsmaterial absolut akkurat wiedergeben soll. Laut Aussage von Eric Gemmer, THX Director für Bildtechnologien, handelt es sich um einen Fernseher, „der helle Objekte mit einem exzellenten Weißabgleich darstellt und sowohl nativen 4K Content als auch hochskaliertes HD Material mit einem Kontrast und einer Schärfe abbildet, die bislang professionellen Monitoren vorbehalten war“.

Der integrierte Quattro Tuner mit Twin-Konzept und zwei CI-Slots unterstützt neben DVB-S2, DVB-T2 (H.265) und DVB-C auch netzwerkbasiertes TV-IP-Fernsehen. Auch beim Gehäuse-Design setzt Panasonic auf hochwertige Komponenten: Der Standfuß ist aus Aluminium und die Rückseite mit Alcantara bespannt.

Der Panasonic OLED-TV TX-65CZW954 soll ab November 2015 erhältlich sein. Der Verkaufspreis steht noch nicht fest.

Auf der Panasonic-Website gibt es auch bereits die detaillierten technischen Details.

Bildquelle: obs/Panasonic Deutschland

|

Weitere News
  ZURÜCK