Update XXL-Präsentation: Sony 85 Zoll 8K-TV ZG9 mit technischen Daten, Menübildern und Preis

Wir hatten in München die Gelegenheit, den voraussichtlich ab Anfang Juli für 15.999 EUR erhältlichen 85 Zoll 8K-TV Sony ZG9 anzuschauen. Alternativ wird  schon ab Juni der 98-Zöller der ZG9-Serie für happige 79.999 EUR bereitstehen.

In diesem Special stellen wir den Fernseher ausführlich vor, ab dem 30. Mai werden wir auch einen ausführlichen Test präsentieren. Aktuell dürfen wir zur visuellen sowie akustischen Qualität des ZG9 noch keine Aussage treffen. 

Der Sony ZG9 bringt satte 215cm Bilddiagonale mit. Das reicht auch für große Räume locker aus. Die 8K-Auflösung beträgt exakt 7680x4320 Pixel. Der ZG9 ist mit HDMI+HDCP 2.3 ausgestattet. Der auf LCD-Technik basierende Fernseher offeriert selbstverständlich Full LED Backlight. Daher ist die Bautiefe auch größer. Wer sich über das spezielle Design des Rahmens wundert: Der Rahmen hat auch die Funktion, Wärme abzutransportieren. Ein 85 Zoll 8K-TV produziert eine durchaus beträchtliche Wärme. 

Rahmen mit spezieller Struktur
 

Fernbedienung

Fernbedienung schräg

Fernbedienung Rückseite

Rückseite

Fuß vorne

Anzeige

Fuß hinten

TV in Betrieb

Der ZG9 ist mit Backlight Master Drive ausgestattet. Diese Technologie erlaubt eine höchst präzise Ansteuerung des Backlights in extrem kleinen LED-Clustern. Zudem ist der Winkel pro LED exakt berechnet, in dem Licht austritt ("Beam Structure"). Dadurch können Schwarzwert und Detailkontrast gesteigert werden, ebenso wird störendes Streulicht reduziert. Ob das in der Praxis klappt, klärt unser Test, der, wie schon erwähnt, ab dem 30. Mai zu erwarten ist. 

Natürlich arbeitet Sonys modernster Prozessor, der HDR-Prozessor X1 Ultimate, im Sinne bester Bildsignalserarbeitung im ZG9. 8K X-Reality PRO, und 8K x-tended Dynamic Range Pro sorgen für realistische und fein gestaffelte Bilder. Dank X-Wide Angle ist der Betrachtungswinkel groß. Auch das prüfen wir im späteren Test nach-. X-Motion Clarity, die Möglichkeit, per Automatik-Schaltung immer den optimalen Bildmodus zu finden, und die Kompatibilität zu HDR10, HLG und Dolby Vision (hier gibt es extra 2 Bild-Modi für Dolby Vision Material: Dolby Vision für helle und Dolby Vision für dunkle Räume) gehören auch zum Highend-Modell von Sony. Schon von anderen Modellen kennen wir den Netflix Calbrated Mode. Dieser optimiert wirkungsvoll die Bildgüte von Netflix-Inhalten und wurde von Sony und Netflix Ingenieuren zusammen entwickelt und perfektioniert.

Akustisch bietet der Sony dank "Acoustic Multi Audio" etwas Besondereres: Dadurch, dass hinten im oberen Teil des Rahmens noch Hochtöner installiert sind, bekommt man einen ganz anderen akustischen Eindruck, da nicht nur, wie sonst meist üblich, im unteren Teil des Fernsehers Lautsprecher integriert sind. So kommt der Klang, wie wir bei einem anderen Sony TV im Rahmen der diesjährigen Roadshow schon herausfinden können, wirklich aus dem Bildschirm. Bei konventionellen Lautsprechersystemen scheint der Klang immer vom unteren Teil des Rahmens zu kommen - das wirklich räumlich nicht authentisch. 

Die Verstärker im ZG9 bringen es auf 4x10 Watt für den Mitteltonbereich, 2x10 Watt für die Hochtöner und 4x10 Watt für die Subwoofer, zusammen ganz schön üppig. Klangtestreihen werden dann aufdecken, wie gut das Soundsystem in der Praxis arbeitet. 

Der Sony 8K-TVC basiert auf Android (Oreo, 8.0) und bietet natürlich Google Assistant und das typische Android Menü. An Anschlüssen stehen 4 x HDMI, 3 x USB, ein Kopfhörerausgang natürlich WiFi zur Verfügung. Der Sony hat einen Twin-Tuner (2 x DVB-C, DVB-T2/DVB-S2). 

Die mitgelieferte Fernbedienung in Anthrazit bringt auch dedizierte Knöpfe für Netflix und Google Play mit. Aufgrund der Tatsache, dass es sich um einen großen 8K-TV handelt, liegt der Stromverbrauch entsprechend höher, die Energieeffizienz-Klasse ist "D". 

Wir haben exklusiv schon zahlreiche Screenshots erstellt:

Hauptmenü - Teil 1

Hauptmenü, TV-Programmauswahl

Netflix-Tipps direkt im Hauptmenü

YouTube-Tipps

Im Hauptmenü findet sich auch die "Sony Select" Auswahl

Bravia Tutorials, um die Funktionen des ZG9 perfekt nutzen zu können 

Google Play-Empfehlungen

Raketen TV: Empfehlungen 

Natürlich findet sich auch ein EPG an Bord

Im unteren Bereich bekommt man die Schnelleinstellungen angezeigt

Menü "Einstellungen", von hier aus kommt man z.B. zu allen Bild- und Toneinstellungen

Menü "Anzeige und Ton"

Bild-Modi Brillant, Standard und Kino. Man sieht schon am kalten, bläulichen Einschlag im Bild, gerade ist "Brillant" mit hoher Farbtemperatur aktiv

Weitere Bild-Modi Spiel, Grafik, Foto

Eigener "Anwender" Bildmodus

Bild-Modi für Dolby Vision Material

Netflix Calibrated Modus

Bild: Erweiterte Einstellungen, unterteilt in Helligkeit, Farbe, Klarheit, Bewegung, Videooptionen und Normwerte

Einstelloptionen "Farbe"

Einstelloptionen "Klarheit"

Einstelloptionen "Bewegung"

Videooptionen

Erweiterte Farbtemperatur

Wer professionell justieren möchte, bekommt hier die Möglichkeit dazu

Tonmenü

Tonanpassung

Verschiedene Klangprogramme für jeden Einsatzzweck 

Grafischer EQ für die eigene Justage

Eingangswahl

Nun konnten Sie sich einen ersten Eindruck von der technischen Ausstattung und den Menüs verschaffen. Ab dem 30. Mai darf man dann Testberichte zum ZG9 veröffentlichen - dann folgt unser großer Test zum Sony ZG9.

Special: Carsten Rampacher
Datum: 18. Mai 2019

 

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK