XXL-Bericht CES 2019: Erste Eindrücke der LG 8K-TVs (OLED 88 Zoll, NanoCell/LCD-based 75 Zoll)

LG präsentierte auf der CES einen serienreifen 88 Zoll-OLED-TV Z9 mit 8K-Auflösung, der in den USA in der zweiten Jahreshälfte 2019 auf den Markt kommen soll. Der ultraflach bauende TV mit selbstleuchtenden OLED Pixeln baut auf den neuen, für 8K optimierten, intelligenten Alpha 9 Prozessor der zweiten Generation. Dieser kommt inklusive Deep Learning-Algorithmus, entwickelt auf der Grundlage einer riesigen Datenbank mit über einer Million visueller Daten.

2. Generation Alpha 9 Prozessor

LG möchte auch bei einer Demonstration die Vorzüge des neuen Alpha 9 Prozessors aufzeigen

Der Alpha 9 der zweiten Generation ermittelt automatisch die Qualität der Signalquelle und wendet das optimale Upscaling an. Zusätzlich zur Erkennung der Signalquelle führt der Prozessor einen Feinabgleich der Tone-Mapping-Kurve in Abhängigkeit von den Umgebungsbedingungen durch und optimiert die Bildhelligkeit aufgrund von empirischen Werten, wie das menschliche Auge Bilder unter verschiedenen Lichtbedingungen wahrnimmt. Der Prozessor erkennt die Raumhelligkeit mit Hilfe des eingebauten Umgebungslichtsensors und passt dann die Bildhelligkeit entsprechend an. Der Alpha 9-Prozessor der 2.Generation ist zudem in der Lage, HDR-Inhalte weiter zu optimieren, indem er auch hier die Helligkeit anpasst und so auch die dunkelsten Sequenzen in allen Details auf den Bildschirm bringt.

Der Prozessor ist auch für guten Klang zuständig. Mittels eines intelligenten Algorithmus wird ein Audio-Upscaling z.B. von Zweikanal-Material auf Virtual 5.1 vorgenommen. Der Prozessor verbessert die Ausgabe auf Basis der angelieferten akustischen Inhalte, so ermöglicht er zum Beispiel eine sehr gute Stimmwiedergabe bei Nachrichtensendungen oder Dokumentationen, aber auch bei Filmen. Der Anwender kann die Klangeinstellungen in Abhängigkeit von den räumlichen Bedingungen selbst bestimmen. Wie schon seit längerer Zeit bei LG üblich, ist das Soundsystem der Top-TVs auch kompatibel zu Dolby Atmos-Inhalten. Integriert ist zudem Google Assistant, das ist schon seit 2018 so, 2019 kommt Amazon Alexa noch dazu. Die "ThinQ AI" TVs des Jahrgangs 2019 haben überdies eine neue Spracherkennungsfunktion. 

Faszinierend plastisches Bild

Zurück zum Bild. Der Z9 soll, so LG, über eine besonders effektive Rauschunterdrückung verfügen. Davon konnten wir aufgrund der hohen Qualität des LG Demo-Bildmaterials noch nichts auf der CES sehen und folglich auch nichts beurteilen.

Die Bedingungen bei LG auf der Messe waren aufgrund des deutlichen externen Lichteinfalls alles andere als optimal. Da konnten wir aber wenigstens sehen, dass die Leuchtkraft des OLED-Panels locker ausreicht, um auch bei Tageslicht den vollen Kontrastumfang abbilden zu können. Die Bildgüte ist top: Extrem tiefes Schwarz, feinste Kontraste sowie sehr natürliche Farben. Die extrem hohe Blickwinkelstabilität ist sehr zu loben.

Tiefes Schwarz, sieht man selbst unter ungünstigen Bedingungen

Ganz gleich, ob die Skyline von Weltmetropolen oder ein Schwan auf einem See, dahinter Bäume in prächtigen Herbstfarben: Immer ist die Farbbrillanz hervorragend, immer werden die Farbtöne exakt getroffen und immer wirkt das Bild über alle Maßen plastisch - gerade in den gigantischen 88 Zoll werden diese Vorzüge besonders überzeigend verdeutlicht. Wir sehen die Dächer von Skyscrapern mit Lüftungs- und Klimaanlagen, die im Laufe einer langsamen Kamerafahrt absolut stabil und mit überragender Detaillierung vorbeiziehen.

Logo

Feine Materialqualität auch beim Sockel 

Hohe Blickwinkelstabilität

Natürlich, das muss man immer hinzufügen, handelt es sich um speziell präpariertes Material, aber diese enorme Sauberkeit, ohne erkennbares Ruckeln und mit lediglich sehr geringem Panelrauschen, ist schon beachtlich. Die Schärfe ist bis in die hintersten Bildebenen identisch hoch. Das sehen wir auch bei zahlreichen berühmten Plätzen und Bauwerken aus europäischen Metropolen: Eine reichhaltig verzierte alte Bibliothek, mit viel Gold, dann werden lederne Buchrücken, ebenfalls mit Gold verziert, gezeigt - die Narbung des Leders wird in jedem Detail präzise erkennbar.

8K ist schon eine Wucht, auch wenn es viele gibt, die natürlich, und auch mit gewissem Recht, behaupten, 4K wäre genug. Aber gerade bei Diagonalen ab 75 Zoll wirkt 8K schon nochmals detailgetreuer und plastischer. Bürohochhäuser bei Nacht - der LG 8K OLED macht daraus eine Augenweide: Die einzelnen Büros sind genau zu erkennen, mit dem ganzen Mobiliar, mit den Menschen, jedes Detail ist hervorragend eingearbeitet und scharf sichtbar. Eine tolle Kombination aus einem authentischen, natürlichen sowie extrem plastischen und scharfen Bild.

SM99

Rahmen

Halbkreisförmiger Standfuß 

Farb-Facettenreichtum und hohe Farb-Genauigkeit

Doch auch LCD-Fans kommen bei LG auf ihre Kosten - ein 75 Zoll NanoCell TV der Serie SM99 mit 8K-Auflösung, der ebenfalls (in den USA) im zweiten Halbjahr 2019 auf den Markt kommen soll, stand in Las Vegas auf der CES. Ausgestattet mit der zweiten Generation des Alpha 9 Bildprozessors, mit Nano Colour für eine feine Farbwiedergabe, Nano Accuracy für präzise Farbwiedergabe auch bei ungünstigem Blickwinkel (klappt ausgezeichnet in der Praxis, sehr gute Farbwiedergabe ohne Einschränkung auch dann, wenn man in schrägem Winkel vor dem 75-Zöller steht), und Nano Bezel (edles, schlichtes Design, dünner Rahmen in Anthrazit, spezieller, halbkreisförmiger und gut zum Hauptgerät passender Standfuß) sind spezielle Kennzeichen. Der 75-Zöller hat eine etwas höhere Bautiefe, da Full Array Dimming für beste Kontraste und Schwarzwerte zum Einsatz kommt.

Die 8K-Modelle von LG, ganz gleich, ob OLED oder NanoCell, bringen allesamt HDMI-Ports mit dem Standard HDMI 2.1 - dem richtigen Standard für die 8K-Ära - mit. Zudem ist HDMI 2.1 auch zu High Frame Rate kompatibel. High Frame Rate steht für flüssige, scharfe Bewegungsabläufe mit 120 Bildern pro Sekunde. Schon z.B. auf der IFA 2018 führte LG erste Demonstrationen zu HFR durch, das visuelle Ergebnis war durchaus imposant. Die 8K Topmodelle unterstützen auch eARC. Gamer werden erfreut sein über die Kompatibilität zur Variable Refresh Rate (VRR) und zum "Automatic Low Latency Mode" (ALLM) - das heißt: Makelloses, schnelles Gaming ohne störende Verzögerungen. 

In Gold getauchte Landschaft, sehr hohe Bildtiefe, enorme Farbbrillanz

Und was bringt nun der SM99 an Bildgüte? Detail- und Gesamtkontrast sind dank Full Array LED Backlight ausgezeichnet, das gilt auch für die Rauscharmut des Panels, für den Betrachtungswinkel und für die enorme Helligkeit, die den Einsatz des SM99 auch bei deutlichem externem Lichteinfall möglich macht. Natürlich wächst durch das Full Array Backlight die Bautiefe - hier sind OLEDs naturgemäß im Vorteil, da OLEDs selbstleuchtende Pixel besitzen und daher kein Backlight benötigen. Das Gerät ist, so viel scheint bereits gewiss zu sein, das beste LCD-basierte TV-Modell, das LG bislang gebaut hat.

Farbecht: Das türkisblaue Meer

Hervorragende Gründarstellung, noch vor einigen Jahren undenkbar bei einem LCD-basierten TV

Zum Thema Schwarzwert können wir aufgrund des schon erwähnten externen Lichteinfalls bestimmt keine finalen Aussagen machen, auch nicht über die absolute Homogenität der Helligkeitsverteilung. Darüber muss ein Test zu einem späteren Zeitpunkt Auskunft geben. Aber beeindruckend sind die visuellen Resultate schon, wie man z.B. bei einem äußerst detailreichen und farbechten Mosaik aus Kaffeebohnen erkennen kann. Das Türkisblau des Meeres oder eine in goldenes Licht getauchte Flüsse-/Seen-Landschaft mit Feldern und einem fahrenden Boot beweisen, wie echt und intensiv der 2018er 8K Nanocell Bilder darstellen kann.

Reine Farbwiedergabe 

Ein farblich sehr facettenreicher Sonnenuntergang an einem See präsentiert uns der LG in prächtiger Farbgewalt, mit viel Bildtiefe und einer sehr schönen Kontrast-Differenzierung. Hier wird schon beinahe OLED-Level erreicht. Bislang, so unser Eindruck, hat LG in der hausinternen Entwicklung zu maximaler Bildqualität OLED schon bevorzugt. Die günstigeren LCD-Modelle boten schon eine gute Bildqualität, aber so plastisch, fein und kontrastreich wie die OLED-Modelle aus gleichem Hause traten sie nicht in Erscheinung.Gut, wir gehen davon aus, dass der NanoCell 8K deutlich preiswerter sein wird als der OLED. LG bietet den 8K OLED überdies zunächst in 88 Zoll an, das ist natürlich nochmals deutlich mehr als die 75 Zoll des NanoCell 8K-Modells SM99. 

Special: Carsten Rampacher
Bilder: Oksana Fritz, Carsten Rampacher
Datum: 13. Januar 2019

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  • Archive


  • Kategorien

    • NEWS
    • TEST + TECHNIK
    • REVIEWS
    • ANGEBOTE




    Link-Partner

  •   ZURÜCK