SPECIAL: Erste Eindrücke vom 2020er Ultra HD-OLED-Topmodell Panasonic HZW2004

Endlich haben wir den 2020er Panasonic Ultra HD-OLED HZW2004 in 65 Zoll "live" gesehen. Das Ultra HD OLED Panel ist laut Panasonic 20 Prozent heller (>1.000 Nits) als alle herkömmlichen OLED Panels, was man beim ersten kurzen Check auch gut sieht - denn die Sonne scheint durch ein großes Fenster. Die Panelsteuerung wurde im Übrigen von Panasonic selbst entwickelt, diese "Panasonic Engine" macht den Unterschied zu allen Konkurrenten aus.

Sound-Menü

Soundsystem von Technics optimiert

Das 360 Grad Technics Soundsystem mit 7 LS-Einheiten (insgesamt 14 Chassis) und separaten Atmos Modulen gab es bereits im Vorgänger GZW2004, den wir gerade erst im Test hatten. Der Centerlautsprecher wurde gegenüber dem GZW2004 weiter optimiert, um die Sprachverständlichkeit zu steigern. Die Leistung der Verstärkereinheiten im Lautsprechersystem blieb mit 140 Watt gleich.

Video-EQ

Neu: Der Filmmaker Mode

Neu ist der "Filmmaker Mode", zu dem aber bereits viele Details bekannt sind. Dabei werden u.a. Voreinstellungen für das Bildformat, Farben und die Bildwiederholungsrate genutzt. Insbesondere Post-Processing-Funktionen wie die Zwischenbildberechnung, die die Darstellung von Filmen mit 24 Bildern pro Sekunde glättet, sollen auf diesem Wege einfach abgeschaltet werden können. Außerdem wird herstellerübergreifend eine Taste auf der Fernbedienung eingerichtet, mit der sich der Modus einfach auf Knopfdruck aktivieren lässt.

Leicht modifizierte Fernbedienung

Oben befindet sich auch die Taste für den Filmmaker Mode

Beim HZW2004 gibt's diese Taste auf der moderierten 2020er Remote. Panasonic-exklusiv beim Filmmaker Mode ist der integrierte Helligkeitssensor. Dieser passt den Filmmaker Mode den Umgebungen am Aufstellungsort an. 

Netflix Calibrated ist als Bildmodus weiter vorhanden, auch die beiden ISF (Professionell) Modi. Zugunsten des Filmmaker Mode, den Panasonic für derzeitige Optimum hält, wurden die beiden THX-Betriebsarten THX Bright Room und THX Cinema "geopfert".

Dolby Vision IQ ist auch an Bord. Hierbei handelt es sich um eine Weiterentwicklung von Dolby Vision. Nach wie vor ein dynamisches HDR-System, die HDR-Metadaten können für jede Sequenz individuell eingestellt werden. Bei der IQ-Version wird Dolby Vision um die Komponente Umgebungslicht erweitert worden. 

MyHomeScreen 5.0

Apps

Anzeige

Nach wie vor setzt Panasonic auf den Quattro-Tuner, als Betriebssystem kommt die 2020er Variante MyHomeScreen 5.0 zum Einsatz. Die Symbolleiste ganz links, wenn man das Home Menü anwählt, fehlt nun. Das Design wirkt frisch, die Reaktionen auf Befehle, die mit der Fernbedienung gegeben werden, sind sehr zügig. Demnach ist der HZW2004 voll ausgestattet - nur Apple AirPlay 2 fehlt. Hier darf man aber auf die Zukunft gespannt sein. 

Leuchtende Farben

Toller Detailkontrast

Visuell macht der HZW2004 einen exzellenten Eindruck. Wir maßen uns nicht an, sofort Unterschiede zum GZW2004 aufzuzählen, denn den konnten wir unter bekannten Bedingungen in unserer Redaktion testen, das kann man kaum mit den ersten Eindrücken vergleichen. Aber trotzdem möchten wir schildern, wie sich der HZW2004 mit Panasonic Demo-Material schlägt. Natürlich ist der Blickwinkel wieder OLED-typisch breit, auch von einer schrägen Position aus und bei deutlichem externem Lichteinfall bekommt man noch einen kompletten Bildeindruck. Der HZW2004 hat eine exzellente Farbdynamik - wir haben zudem den Filmmaker Mode kurz aktiviert und konnten uns von den authentischen Farben und dem insgesamt äußerst realistischen Bildeindruck überzeugen. Klar, dass die Bildruhe gerade beim hochwertigen Demo-Content hervorragend ist. Wie weit überdurchschnittlich aber die Detailtreue ist, möchten wir trotzdem nicht verschweigen. Bei Nahaufnahmen eines Pferdes und des zugehörigen Sattels holt der HZW2004 die Strukturen des Materials, aus dem der Sattel besteht, in enormer, aber zugleich natürlicher Bildschärfe auf den Screen. Und immer sichtbar ist die enorme maximale Helligkeit, bedenkt man, wie schlecht sich OLED-TVs noch vor einigen Jahren bei deutlichem externen Lichteinfall schlugen, dann kann man kaum glauben, dass noch die selbe Paneltechnik dahinter steht. Die Panasonic-eigene Engine bewährt sich hier ohne Zweifel. 

Authentisches Bild

Dünner Rahmen

Standfuß passt sehr gut zum Hauptgerät

Voraussichtlich ab Ende Juni kommt der HZW2004 in 55 und in 65 Zoll in den Handel, Preise sind noch keine bekannt. Nach wie vor wirkt der OLED edel verarbeitet, mit sehr schmalem Rahmen ums Panel und mit hochwertiger Materialqualität.

Special: Carsten Rampacher
Redaktion: Philipp Kind
Datum: 18. Februar 2020

 

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Disney+, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK