Special: Denon stellt den AVR-X4400H 9.2-Kanal AV-Receiver für 1.599 EUR vor

Denon AVR-X4400H_black

Für 1.599 EUR, wahlweise in Premium-Silberfarbener oder schwarzer Version, kommt noch diesen Monat der Denon AVR-X4400H auf den Markt. Besonderheit des 9-Kanal-AV-Receivers mit 200 Watt pro Kanal: Auro-3D ist neben Decodern für dts:X und Dolby Atmos nun serienmäßig dabei. Der AVR-X4400H löst den AVR-X4300H ab, der bei uns im damaligen Test exzellent abschneiden konnte. Wie auch der Vorgänger besitzt das neue Modell, dafür steht das „H“ im Produktnamen, ein Heos-Modul für umfangreiche Streaming-Optionen. Bereit an Streamingdiensten stehen Spotify, Deezer, Tidal, Soundcloud, Napster und Juke. TuneIn Internet Radio fehlt auch nicht. An Hi-Res-Formaten werden DSD (2,8/5,6 MHz(, FLAC, ALAC  und WAV unterstützt, Gapless-Wiedergabe ist natürlich möglich. 

Denon AVR-X4400H_Premium_silber

In Premium-Silber

Denon AVR-X4400H_Remote

Fernbedienung

Das Design ist im Detail noch etwas verfeinert worden, die mitgelieferte Fernbedienung kennen wir. 

Denon AVR-X4400H_Heos_Modul

Eingebautes Heos-Modul

Der AVR-X4400H hat eine hochwertige Leistungsverstärkereinheit, bei der alle 9 Kanäle identisch konfiguriert sind. Es kommen diskrete hochstromfähige Leistungstransistoren zum Einsatz. Alle Kanäle haben eine Nennleistung von jeweils 200 Watt und über alle Kanäle können ohne Schwierigkeiten auch Lautsprecher mit einer Impedanz von 4 Ohm angesteuert werden. Der Auto-Eco-Modus passt die Ausgangsleistung automatisch an den Lautstärkepegel an. Über eine Eco-Parameteranzeige auf dem Display ist man in der Lage, die Energieeinsparungen in Echtzeit zu verfolgen. Sehen wir uns das Endstufen-Layout an, so ist es doch etwas anders als beim größeren AVR-X6400H mit monolithischem Verstärkeraufbau – trotzdem hinterlässt der innere Aufbau einen guten Eindruck.

Denon AVR-X4400H_Endstufeneinheit

Leistungsverstärker-Sektion

Denon AVR-X4400H_Transformator

Transformator

Denon AVR-X4400H_4_fach_DSP-Platine

Quad DSP-Processing

Im Geräteinneren legt Denon großen Wert auf hochwertige Baugruppen. Der große und solide befestigte Transformator ist ein Beispiel. Für beste Qualität und höchste Dynamik mit geringsten Verzerrungen wurde der AVR-X4400H mit 32-Bit D/A-Wandlern von AKM ausgestattet. Dies ermöglicht eine konstant hohe Qualität auf allen Kanälen für ein ultimatives Surround-Hörerlebnis.

Eingebaut in den 4400H ist Denons selbst entwickeltes AL32 Mehrkanal Processing. Dieses Feature sorgt für die Filterung und exakte Balance bei hochauflösenden digitalen Audiodaten für alle Kanäle, damit als Ergebnis eine natürliche Klangbühne mit verbesserter Abbildung realisiert wird. Bei Inhalten, die mehrkanalig aufgenommen wurden, wie z.B. Ultra HD Blu-ray Discs, kann es bei den tiefen Frequenzen (LFE) zu Verzögerungen kommen. Die Bass Sync Technologie korrigiert diese Verzögerungen der tiefen Frequenzen und sorgt so für einen homogenen Klangeindruck. 

Denon AVR-X4400H Audyssey_Mic

Audyssey-Einmessmikrofon

Der AVR-X4400H ist mit dem Raumakustikkorrektursystem Audyssey MultEQ XT32 inkl. Audyssey Dynamic Volume, Dynamic EQ, LFC und SubEQ HT ausgestattet. Mit der
optionalen Audyssey MultEQ Editor-App (kostenpflichtig für iOS und Android im AppStore erhältlich) können ambitionierte Nutzer auf Wunsch aufwändig und effektiv selbst optimieren.

HEOS_app1

Heos-App

HEOS_app2

Heos-Funktionen

Für stabiles und störungsarmes Streaming ist der AVR-X4400H mit zwei rückseitig untergebrachten Antennen ausgestattet, um eine stabile Bluetooth und WLAN-Verbindung
zu gewährleisten, auch Apple AirPlay wird unterstützt.

Denon AVR-X4400H_Connections_back

WLAN/Bluetooth-Antenne hinten

Denon AVR-X4400H_Denon_LinkHD

Denon Link HD Anschluss beim 4400H

Mit der Denon 2016 AVR Remote-App und mit der HEOS App ist wie gewohnt eine komfortable Steuerung über Smartphone oder Tablet (iOS, Android, Tablet auch Amazon Fire) möglich. 

Denon AVR-X4400H_back_Komplett

AVR-X4400H – Rückseite

Der AVR-X4400H hat etwas schlichter gestaltete Lautsprecherkabel-Anschlussterminals im Vergleich zum AVR-X6400H, der mit 2.499 EUR deutlich teurer ist, dafür aber auch ein monolithisches Verstärkerdesign und 11 Leistungsverstärker mitbringt. HDMI-bezogen bietet der 4400H dasselbe wie der 6400H: 4K/60 Hz Full-Rate-Passthrough, Dolby Vision kompatibel, HDR, HLG, eARC und BT.2020 . 8 HDMI-Eingänge (davon 1 vorne) mit voller HDCP 2.2 Unterstützung, sowie 3 HDMI-Ausgänge stellen eine mehr als ausreichende Bestückung dar.

Der AVR-X4400H konvertiert analoge Videosignale in digitale und offeriert überdies ein hochwertiges 4K-Upscaling für niedriger auflösende Quellen. 

Denon AVR-X4400H_Style

AVR-X4400H im Einsatz – bald auch bei uns

Denon Link HD für eine jitterfreie Übertragung digitaler Daten in Verbindung mit einem entsprechende kompatiblen Denon Quellgerät (z.B. BD Transport o.ä.) ist auch vorhanden. Wir werden diesen Herbst den AVR-X4400H für einen ausführlichen Test in die Redaktion holen. 

Special: Carsten Rampacher
Bilder: Denon PR, Sven Wunderlich (App-Shots)
Datum: 08. September 2017




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK