SPECIAL: Alles über den Marantz SR8012 11.2-Kanal-AV-Receiver, per Firmware-Update mit Amazon Alexa zu steuern

Marantz SR8012_goldsilver

Nachdem Denon mit den Modellen AVR-X6300H (2016) und AVR-X6400H (2017) bereits zwei AV-Receiver mit 11 Kanälen im Angebot hat, zieht Marantz nun nach. Ab Dezember zu haben ist der SR8012 mit 11 jeweils 205 Watt starken Endstufen. Der Preis des in schwarzer oder silber-goldener Variante lieferbaren Edel-Boliden beträgt 2.999 EUR.

Marantz SR8012_front_open

Der schwarze SR8012 mit geöffneter Frontklappe

Optisch gibt sich der SR8012 als typisches Marantz-Gerät zu erkennen. Das „Bullauge“, zentriert auf der Frontblende untergebracht, fungiert als „Basis-Display“. Wird die große Klappe geöffnet, sieht man ein weiteres, zweizeiliges Display. Ebenfalls befinden sich weitere Bedienelemente und Anschlüsse, z.B. 1 x HDMI und die Buchse für das Audyssey-Messmikrophon.

Laut Herstellerangaben ist der SR8012 der leistungsstärkste AV-Receiver in der Geschichte des japanischen Anbieters. Der Netzwerk-AV-Receiver made in Japan bietet zum einen moderne Audio- und Video-Ausstattungsmerkmale. Dazu zählen u.a. die 3D-Audioformate Dolby Atmos, dts:X und Auro 3D, das firmeneigene HEOS Multiroom-System sowie 4k/Ultra-HD, HDR, Dolby Vision und HLG. Kommt Ihnen bekannt vor? Richtig – bislang noch nichts Außergewöhnliches, sieht man von den 11 Endstufen, die erstmalig bei Marantz zum Einsatz kommen, ab. 

Maranz SR8012_Ringkerntrafo

Ringkern-Transformator

Interessant ist aber das besonders aufwändige Soundtuning. Oftmals mussten wir bemängeln, dass selbst kostspielige AV-Receiver nicht mehr über besonders hochwertige Baugruppen verfügen. Das ändert Marantz beim SR8012, was man bereits an einem voluminösen Ringkerntransformator sieht. Ringkerntransformatoren, die eine stets gleichbleibend hohe Stromlieferfähigkeit sicherstellen, sind in aktuellen AV-Receivern nur noch selten zu finden.

Marantz SR8012_unten_Detail

Verkupfertes Chassis, hochwertige Standfüße

Weiter geht es mit streng selektierte Bauteile, die bisher nur in den Premium-Stereokomponenten von Marantz Verwendung fanden, und das verkupferte Chassis des Receivers unterstützen die extrem präzise Signalverarbeitung. Gut zu sehen ist von unten die Kupferschicht. Auch extrem hochwertige Gerätestandfüße sind zu erkennen. Somit werden potentielle Vibrationen effektiv unterbunden. Die Endstufe verfügt über getrenntes Platinen-Layout für jeden Kanal, auch das dokumentiert den hohen Aufwand, den die Japaner betrieben haben. Natürlich fehlen auch die Current Feedback HDAM Vorverstärker nicht, um eine erstklassige Klangreinheit sicherzustellen. 

Marantz SR8012_4fach_DSP

Vier SHARC DSP-Prozessoren

Die aufwändige Signalverarbeitung erfolgt eigens über vier dedizierte SHARC-DSPs. Um eine Premium-Signalverarbeitung zu garantieren, dürfen auch entsprechende 192 kHz/32-Bit D/A-Wandler mit „Clock Jitter Remover“ für eine präzise Wandlung des digitalen in ein analoges Signal nicht fehlen. 

Marantz SR8012_Netzwerkmodul

Blick auf das Netzwerkmodul

Integriert in das AV-Receiver-Spitzenmodell von Marantz ist auch ein HEOS-Modul. Später erfolgt hier die Amazon Alexa Integration über geplantes HEOS Firmware-Update für das Bedienen des Receivers direkt per Sprachbefehl.

Marantz_Heos_App2

HEOS-App mit zahlreichen Musik-Streaming-Services (Screenshot vom SR7012)

Marantz_App3

AVR-App (Screenshot vom SR7012)

Schon jetzt stehen die anderen HEOS-Merkmale zur Verfügung. Weitere HEOS-Komponenten können komfortabel eingebunden werden, überdies ist es möglich, auf zahlreiche stark nachgefragte Musik-Streaming-Services zuzugreifen (z.B. Spotify, Amazon Music, Deezer, Tidal). Die Steuerung erfolgt mittels der zuverlässigen HEOS-App, während die AV-Receiver-Funktionen mit der AVR-App bedient werden. Die Apps arbeiten „Hand in Hand“ und ermöglichen es selbst weniger versierten Anwendern, den SR8012 inklusive zahlreicher nützlicher Funktionen zu bedienen. Alternativ steht natürlich auch die mitgelieferte Fernbedienung, die sehr übersichtlich ist, bereit. Mit der Fernbedienung und dem On Screen Display navigiert man sich problemlos durch die einzelnen Schritte des Assistenten für die Ersteinrichtung. 

Marantz SR8012_back

Rückseite

Marantz SR8012_back_Detail

Hochwertige Lautsprecher-Schraubanschlüsse

Anschlussseitig gibt es, wie bei den anderen Topmodellen, acht HDMI-Eingänge und drei HDMI-Ausgänge – alle entsprechen natürlich neuesten Spezifikationen und sind auch für HDR10, HLG und Dolby Vision geeignet. Über ein zukünftiges Update der Firmware kommt auch eARC in den SR8012. Dies ermöglicht objektbasiertes Audio (Dolby Atmos/DTS:X) über eine HDMI-Verbindung zum Fernseher/zu TV-Apps. 

Natürlich stattet Marantz auch den SR8012 mit einer kompletten Videosektion aus. Herkömmliche SD- und HD-Bildsignale können bis auf 4K hochkonvertiert werden. Analoge Videosignale können auch zu digitalen Videosignalen gewandelt werden. ISF-Programme (Day & Night) fehlen auch nicht. 

Für hohe Stabilität im Falle der drahtlosen Netzwerkeinbindung sorgt das integrierte Dualband-WiFi (2,4 und 5 GHz). Bluetooth sowie AirPlay fehlen selbstredend auch nicht im Ausstattungsumfang. Was die Wiedergabe von Hi-Res-Audio-Formaten angeht, offeriert der SR8012 all das, was üblich ist. DSD (2,8 und 5,6 MHz, kein 11,2 MHz), FLAC, ALAC und WAV werden entgegen genommen. Die Gapless-Wiedergabe ist ein weiteres Feature, das der SR8012 mit anderen AV-Receivern von Marantz und Denon teilt. Apropos hochwertige Audio-Merkmale: Der SR8012 hat einen speziellen „Moving Magnet“ Phono-Eingang. 

Marantz-SR7012-Mikro

Audyssey-Einmessmikrofon

Als Lautsprechereinmesssystem mit Room EQ-Funktion kommt Audyssey MultEQ XT32 zum Einsatz. Inkludiert in der derzeit größten und besten Audyssey-Suite sind auch Dynamic Volume und Dynamic EQ. Der SR8012 ist zudem kompatibel zur optional erhältlichen Audyssey MultEQ Editor-App. welche präziseres Anpassen, Speichern und Bearbeiten von LS-Einstellungen ermöglicht. 

Die Ausstattung wird durch den intelligenten Eco-Modus mit drei Einstellungen, ein, aus oder Automatik, vervollständigt. 

Der SR8012 ist darüber hinaus mit einer Reihe von Funktionen ausgestattet, die verbesserte Smart Home-Steuerungsmöglichkeiten und Kompatibilität mit Integrationslösungen von Drittanbietern ermöglichen. Mithilfe der IP-Steuerungs-Funktionen kann der AV-Receiver über LAN oder WLAN gesteuert werden. Um Kompatibilität mit den Fernbedienungen anderer Komponenten des eigenen Heimkinosystems zu ermöglichen, hat der SR8012 einen Infraroteingang vorn und einen Infrarotausgang auf der Rückseite. Darüber hinaus gibt es zwei 12V-Schaltausgänge. Das Topmodell verfügt über eine serielle RS-232C-Schnittstelle zum direkten Anschließen externer Automatisierungstechnik und besitzt eine Crestron Connected-Zertifizierung für schnelle und einfache Integration mit Creston-Heimautomatisierungstechnik.

Marantz SR8012

SR8012 in schwarzer Variante

Wir werden den SR8012, sobald verfügbar, einem ausführlichen Praxistest unterziehen und sind bereits jetzt gespannt, wie sich das aufwändige Klang-Tuning und die erstklassigen Baugruppen bemerkbar machen.

Special: Carsten Rampacher
Bilder: Marantz PR
Datum: 13. Oktober 2017




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK