SPECIAL: Infos zum diesjährigen TV & AV Line-Up vom Samsung Forum 2019

Auf dem European Forum in der zweitgrößten portugiesischen Stadt Porto präsentiert Samsung das diesjährige TV & AV Line-Up. Während auf der CES mit den QLED 8K-Modellen und Micro LED vorwiegend Innovation und Technologie eine große Rolle spielten, geht es hier eher um die einzelnen Produkte, die sehr bald den Weg in den europäischen Handel finden werden, sowie deren technische Highlights. Bei den ersten QLED Ultra HD-Geräten soll der Marktstart bereits im März erfolgen, eine entsprechende Pressemitteilung haben wir am Mittwoch veröffentlicht. Neben Fernsehern konnten wir auch schon einen Blick auf kommende Soundbars erhaschen, die nun zur Vereinfachung auch an die Namensgebung den Bildschirmen weitgehend angepasst wurden. Wir möchten Ihnen hier noch einmal einen Überblick über die kommenden Produkte geben, erste Eindrücke schildern und natürlich vieler Bilder zeigen.

Zunächst einmal aber noch ein paar generelle Infos: 

Samsung legt den Fokus auch 2019 obligatorisch auf die Bildqualität und möchte hier besonders durch AI Upscaling und dem Quantum Prozessor maximale Performance bieten. Dazu gehört auch die neue Technologie, die mit „Ultra Viewing Angle“ bezeichnet wird. Samsung arbeitet mit zwei verschiedenen Schichten. Ein „Uniform Light Layer“ verteilt das vom Panel kommende Licht gleichmäßig für eine optimale Hintergrundbeleuchtung, die „Lichtkonzentrationsschicht“ konzentriert Licht auf die gewünschte Richtung und reduziert Lichtlecks. Die gleichmäßigere Verteilung soll insbesondere bei der Farbauthentizität und der Farbhelligkeit für Besserung sorgen.

Frontalansicht des Q90R (Farben leicht verfälscht aufgrund der Aufnahme)

Aus seitlichem Blickwinkel (Farben leicht verfälscht aufgrund der Aufnahme)

Dies wurde auch auf der Ausstellung in Porto gezeigt und konnte, zumindest anhand des gezeigten Demo-Materials und gegenüber Modellen aus den Vorjahren, überzeugen. Dies gilt sowohl für den 8K-Bereich als auch die Ultra HD-Modelle mit dem Samsung AI Quantum Processor 4K. Neben Upscaling kümmert sich das Processing auch um eine adaptive Helligkeitsanpassung sowie die Bildoptimierung für Farbe, Helligkeit und Kontrast bei der HDR-Wiedergabe. Zudem gehören der „Universal Guide“, „Bixby“ und „Adaptive Sound“ zu den AI-Aufgabengebieten des Rechners.

Demonstration der Blickwinkelstabilität im Vergleich zu früheren QLED-Modellen

Der AI Quantum Prozessor analysiert nicht nur das Bild, sondern auch den Klang und optimiert, je nach Inhalt (Sport/Dialog/Musik/Action) den entsprechenden Aspekt. Auch die Lautstärke wird automatisch und auf Basis ihres normalen Verbrauchsmusters entsprechend der Tageszeit angepasst.

Q80R in 65 Zoll

Auch der mittlerweile enorm starke Gaming-Bereich ist für Samsung ein wichtiges Thema, das bewies man bereits im letzten Jahr mit den weltweit ersten TVs mit FreeSync-Unterstützung. Die anspruchsvolle Klientel erwartet schnellste Reaktionszeiten des Panels und der Hersteller ist stolz, nach eigenen Angaben, die niedrigste Response Time am Markt bieten zu können. Mit dem „Real Game Enhancer“ möchte man einen weiteren Benefit bieten: Dank der starken Helligkeitsperformance können Highlights im Bild prägnanter dargestellt werden. Das kann soweit gehen, dass Gegner in Multiplayer-Spielen, die sich in dunklen Ecken verstecken, sichtbar werden. Das greift natürlich in die Darstellungsqualität ein und sollte nur bei Spielen angewendet werden. In einer kurzen Demo konnten wir uns davon überzeugen, dass die hellen Bildbereiche aber nicht über Gebühr in Mitleidenschaft gezogen werden, dass Details verloren gehen.

Samsung setzt auch in diesem Jahr voll auf HDR10+ und lässt den starken Konkurrenten Dolby Vision außen vor. Bislang haben wir auch keine Hinweise dafür erkennen können, dass sich dieses Leitmotiv ändert. Unserem Eindruck nach könnte sich das allerdings möglicherweise recht schnell ändern.

Bixby ist ebenfalls sehr wichtig für den Hersteller, alle hochwertigen Modelle sind 2019 damit ausgestattet. Die Software wurde von einem Unternehmen entwickelt, deren Leute auch maßgeblich an der Entwicklung von Siri beteiligt waren. Umfangreiche Sprachsteuerungsmöglichkeiten ergeben sich hier, die man auch weiter ausbauen möchte. Bixby arbeitet bei offenen Fragen mit Google zusammen und kann entsprechende Informationen direkt abrufen. 

Der Q950R in verschiedenen Zoll-Größen, hier 82 Zoll

Rückseite der QLED 8K-Geräte

Große Bildschirme sind weiter im Kommen. Laut Samsung werden 65% aller Ultra HD TVs in 55“ und größer verkauft. Der Markt ab und über 75“ soll sich gegenüber dem letzten Jahr sogar verdoppelt haben. Insgesamt bietet Samsung 2019 mehr als 20 Modelle an, das aktuelle Flaggschiff konnten wir bereits in CES betrachten - das Kind hat jetzt einen Namen: Q950R heißt das neue Topdmodell und ist in Bildschirmgrößen bis zu 98 Zoll erhältlich.

Samsung Q90R in 75 Zoll

Standfuß des Q90R

Rückseitige Ansicht

Seitenansicht

Samsung Q90R in 65 Zoll

Das neue Flaggschiff im Ultra HD TV-Bereich trägt den Namen Q90R, darunter wird es einen Q85R geben, der speziell für Europa produziert wird und auch nur hier erhältlich ist. Darunter rangieren Q80R, Q70R und Q60R. Sehr schön: ab dem (und inklusive) dem Q70R sind die Geräte mit Direct LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet - im Vorjahr waren nur die 8er- und 9er-Serie mit der besseren Technik versehen. Der Q60 ist ein wenig designorientierter, natürlich baut er auch (da kein Direct LED) weniger tief und wirkt optisch eleganter. Q70R und Q60R müssen auf den „Ultra Viewing Angle“ verzichten, dieser ist den Modellen Q80R, Q85R und Q90R und natürlich dem neuen Q950R vorbehalten.

Samsung Q85R

Standfuß des Q85R

Detailansicht

Rahmen links unten

Der Q80R in 55 Zoll

Standfuß Q80R

Seitliche Ansicht des Q80R

Bei der Helligkeitsperformance unterscheiden sich die einzelnen Modelle recht deutlich. Mit Quantum HDR 4000 hebt sich das Spitzenmodell Q950R mit 4.000 Nits klar von den Ultra HD-TVs ab. Das UHD-Flaggschiff Q90R bietet 2.000 Nit, der Q80 und Q85R können 1.500 Nits realisieren, der Q70R 1.000 Nits, beim Q60R gibt es (bislang) keine Infos. Q80R und Q85R unterscheiden sich im Übrigen wesentlich bei den Design-Features, z.B. der One Connect-Box und der No-Gap Wandhalterung.

Q70R in 65 Zoll

Rahmen des Q70R

Mit Ultra Black Elite tritt Samsung der Problematik mit Lichtreflexionen entgegen. Die „Elite“-Variante ist ab dem Q80R integriert und sorgt mit der Minimierung von Licht- und Objektreflexionen für einen intensiv schwarzen Hintergrund. Das bietet auch Vorteile bei der Tiefenschärfe und der Farbdarstellung. Auch hier kommen zwei Schichten zum Einsatz, die jeweils einen unterschiedlichen Brechungsindex des auftreffenden Außenlichts aufweisen. Durch die optische Interferenz zwischen den Schichten wird die Reflexion durch gegenseitige Aufhebung minimiert. Bei der extrem hellen Umgebung in der Ausstellung waren durchaus noch Reflexionen zu sehen, diese wirkten aber leicht verschwommen und haben entsprechend weniger direkt gestört. Zuhause findet man, selbst in einem beleuchteten Raum, natürlich bessere Umgebungsbedingungen vor.

Q60R in 65 Zoll

Standfuß des Q60R

Detail rechts

Q60R in 75 und 65 Zoll

Seitliche Ansicht

Standfuß Rückseite

Exklusiv für den deutschen Raum: Die 2018 eingeführte Sportworld App wird 2019 erweitert und soll sich nun als erster „Sport EPG“ mit entsprechendem Aufbau und Layout etablieren. Der Fokus liegt auf Events, Free & Pay Inhalte können auf einen Blick erfasst werden und mit einem Klick wird direkt die entsprechende Partner App aufgerufen.

Samsung Q70R

Die neuen Geräte werden in folgenden Größen zu haben sein: 

  • Q950R: 65, 75, 82 und 98 Zoll
  • Q90R: 55, 65 und 75 Zoll
  • Q85R: 55, 65 und 75 Zoll
  • Q80R: 55 und 65 Zoll
  • Q70R: 49, 55, 65, 75, 82 Zoll
  • Q60R: 43, 49, 55, 65, 75, 82 Zoll

Übersicht des QLED Line-Ups 2019

Die ersten neuen QLED-Modelle wird es wohl ab März 2019 verfügbar sein, spätestens ab Mai sollen alle genannten im Handel erhältlich sein.

Soundbar HW-Q80R mit QLED TV Q80R

Detail an der HW-Q80R

Zugehöriger Subwoofer

Bei den Soundbars konnten wir einen Blick auf die HW-Q80R, HW-Q70R und HW-Q60R werfen. Die großen Modelle bis zur und inklusive der HW-Q70R unterstützen nativ Dolby Atmos und DTS:X. Während die HW-Q80R die Form der HW-N950 (bei uns im Test!) weitgehend identisch übernimmt, arbeiten HW-Q70R und HW-Q60R mit der Acoustic Beam Technologie, die eine schlankere Bauweise der Soundbar erlaubt. Samsung bedient sich natürlich am Know-How von Harman/Kardon, was auch entsprechende Labels auf den Geräten attestieren.

Übersicht der Funktionsweise der neuen Soundbars

Die HW-Q80R bietet also „True 5.1.2 Kanal-Sound“ und ist mit Up-firing und Side-firing Lautsprechern versehen. Dolby Atmos und DTS:X werden, wie erwähnt, unterstützt. Die Kompatibilität mit dem Wireless Surround Kit SWA-9000S ist gegeben und auch ein adaptiver Sound-Modus und ein für Gaming optimierter „Game Pro Mode“ ist an Bord. Die Soundbar bietet natürlich 4K HDR10+ Pass-Through. Die HW-Q80R kann mit Alexa zusammenarbeitet und versteht sich obligatorisch mit Samungs Bixby.

Samsung HW-Q70R

Detail zentral an der Oberseite

Seitenansicht HW-Q70R

Subwoofer

Samsung HW-Q70R mit TV

Die HW-Q70R ist als 3.1.2 Kanal-Modell konzipiert und mit der Acoustic Beam Technologie ausgestattet - "die Dolby Atmos Soundbar im Slim Design", auch hier wird Dolby Atmos und DTS:X verarbeitet und mit einem Wireless Surround Kit kann die Soundbar erweitert werden. Die HW-Q70R „works with Alexa“ und arbeitet mit Bixby zusammen. Ebenfalls integriert: Game Pro Mode, Adaptive Sound Mode, 4K HDR10+ Pass-Through.

Samsung HW-Q60R

Die HW-Q60R ist eine „konventionelle“ 5.1 Soundbar mit Acoustic Beam Technologie, die Dolby Digital und DTS verarbeitet. Die Soundbar kann mit dem kompatiblen Wireless Surorund Kit der HW-Q70R kombiniert werden. Weitere Ausstattungsmerkmale sind Game Pro Mode, Adaptive Sound Mode, 4K HDR Pass-Through und USB-Musikwiedergabe.

Bei einer kurzen Dolby Atmos-Präsentation mit der HW-Q70R konnten wir uns von der Leistungsfähigkeit von Acoustic Beam überzeugen. Bei aktiviertem Modus ist die Überkopf-Ebene deutlich ausgeprägt. Dschungelgeräusche können direktional nachverfolgt werden und wirken immersiv in verschiedenen Ebenen platziert.

 

Special: Philipp Kind
Datum: 15.02.2019


Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  • Archive


  • Kategorien

    • NEWS
    • TEST + TECHNIK
    • REVIEWS
    • ANGEBOTE




    Link-Partner

  •   ZURÜCK