TEST: Oehlbach Bluetooth-Adapter BTX 1000

Oehlbach BTX1000 2

Die Unterhaltungselektronik-Welt spricht Bluetooth: Bluetooth-Lautsprecher, AV-Receiver mit Bluetooth – vor Jahren noch beinahe tot, erlebt der drahtlose Übertragungsstandard eine riesige Renaissance. Seit 2013 baut z.B. Onkyo Bluetooth-Module sogar direkt ab Werk in verschiedene AV-Receiver ein, auch Sony hat dies vor.

Oehlbach BTX1000 8

Doch man muss keinen neuen AV-Receiver kaufen, wenn man per Bluetooth Signale auf drahtlosem Wege vom Tablet oder Smartphone befördern möchte: Oehlbach hat mit dem BTX 1000 für 79 EUR ein nicht eben preiswertes, dafür aber hochwertiges und entsprechend flexibles Tool im Programm, das wir genau unter die Lupe genommen haben. Nicht nur in Verbindung mit dem AV-Receiver ergeben sich potentielle Einsatzmöglichkeiten.  Auch z.B. zum Stereoverstärker oder sogar zum Kopfhörer (wenn dieser eine 3,5 mm Klinkenbuchse hat) oder zur Multimediaeinheit im Auto (wenn es dort einen AUX-Anschluss gibt) ebnet der BTX 1000 die Möglichkeit der BT-Signalübertragung.

Oehlbach BTX1000 7MicroUSB-Anschluss zum Aufladen

Oehlbach BTX1000 6

Pairing-Button

Oehlbach BTX1000 11

 

MicroUSB-Kabel im Lieferumfang

Der BTX 1000 ist kompatibel zu Bluetooth 4.0 und aptX. Er spielt Audiodateien mit bis zu 44,1 kHz und 16 Bit ab. Somit wird auf drahtlosem Wege der Standard der Audio-CD erreicht. Den Frequenzgang gibt Oehlbach mit 10 Hz bis 22 kHz an. Der eingebaute Akku wird mittels des mitgelieferten MicroUSB-Kabels aufgeladen. Bis zu 10 Stunden Spielzeit sind möglich, wenn der Akku im BTX 1000 voll aufgeladen ist.

Oehlbach BTX1000 10

Miniklinke-auf-Stereo-Cinch-Kabel im Lieferumfang

 Der BTX-1000 kann direkt an den 3,5 mm Miniklinkenanschluss auf der Front von AV-Devices angeschlossen werden. Alternativ liegt auch ein 3,5 mm Miniklinken-auf-Stereo-Cinch-Adapter bei. Praktisch ist der BTX 1000 z.B. dann, wenn der AVR einen Front AV-Eingang hat – dann kann man den kompakten Adapter rasch anschließen.

Um den BTX 1000 mit dem Smartphone oder Tablet (das Mobile Device muss im BT-Modus „Sichtbar“ sein) zu koppeln, ist der mittig untergebrachte Knopf so lange zu drücken, bis die LED schnell blau und rot blinkt. Dies kann ein paar Sekunden dauern, dann ist der BTX 1000 bereit. Innerhalb kürzester Zeit steht dann die Verbindung zwischen Smartphone/Tablet und dem BT-Adapter von Oehlbach. Beim AV-Receiver ist natürlich der Eingang (z.B. „AUX“ oder „AV Front“ anzuwählen, an dem sich der Adapter befindet. 

Nun kann die Wiedergabe beginnen. Die Signalübertragung ist störungsfrei und somit sehr sicher. Auch, wenn man sich 6 oder 7 Meter vom Adapter mit seinem Smartphone wegbewegt (laut Hersteller sind max. 10 Meter Reichweite, wie bei BT üblich, drin), bleibt die Verbindung konstant stabil. Die gebotene Klangqualität entspricht absolut den Erwartungen, die man an ein Oehlbach-Qualitätsprodukt stellt. Lebendig, detailreich und klar, ist die anvisierte Übertragung in Audio CD-Qualität alles andere als ein leeres Versprechen. Ganz gleich, ob aktuelle Dance- und House-Tracks, kraftvolle Rockmusik oder Klassik: Die frische, natürliche Klangqualität macht stets Freude. 

Natürlich kommt es auch auf die Güte des Quellmaterials an, aber erfüllt dieses qualitativ höhere Standards, ist die gebotene akustische Leistungsfähigkeit tatsächlich als überraschend hoch einzustufen. Insgesamt dürfte der BTX 1000 somit einen breiten Anwenderkreis ansprechen, der nicht auf moderne Bluetooth-Signalübertragung verzichten, gleichzeitig aber den älteren, hochwertigen AV-Receiver oder Stereoverstärker gern behalten möchte. Mit dem problemlosen Handling und der guten Material- sowie Verarbeitungsqualität kann man ihn auf jeden Fall empfehlen.

Oehlbach BTX1000 3

Flexibler Bluetooth-Adapter mit hoher Übertragungssicherheit
ausgezeichnet
BT-Zubehör
Test 27. Januar 2014

Test: Carsten Rampacher
Fotos: Sven Wunderlich
Datum: 27. Januar 2014




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK