IFA 2018: Der Auftritt von Hisense mit neuen ULED- und Laser-Ultra HD-TVs

Hisense präsentiert auf der IFA 2018 zahlreiche Neuheiten. Hier unser Bericht vom Stand, teilweise mit ersten Eindrücken. Mit rund 1,9 Metern (75 Zoll) liefert das Premium ULED-TV U9D ein imposantes Bild, in puncto Kontrastumfang setzt es Maßstäbe. Als laut Hersteller erstes TV-Display verfügt das Hisense-Flaggschiff über ein 4K-Quantum Dot-Display, welches in über 5.000 Local-Dimming-Zonen unterteilt ist. In jeder dieser Zonen lassen sich die LEDs im Bildschirm dimmen oder ganz abschalten. In Verbindung mit der Premium-Hintergrundbeleuchtung (Prime Array Backlight) erzeugt der Hisense U9D dynamische Bilder mit sehr tiefem Schwarz und hellem Weiß.

Hisense 75U9D

Seitliche Ansicht Standfuß, Soundleiste und USB-Schnittstelle

Hisense-Logo

Kein Wunder, dass der U9D mit einem Kontrastverhältnis von 150.000:1 und einer Leuchtdichte von 2.500 Nit auftrumpft. Das Ergebnis ist eine brillante, farb- und kontrastreiche Filmwiedergabe, die ganz nah an die Realität herankommt. Trotz seiner beeindruckenden Werte ist der U9D mit maximal 14,1 mm um 50 Prozent dünner als herkömmliche LC-Displays - soweit die Angaben von Hisense.

Wir haben den extrem schicken, vom Design her eigenständigen Ultra HD-TV kurz angeschaut. Der breite Blickwinkel und das äußerst geringe Displayrauschen haben uns begeistert. Farben wirken dynamisch und facettenreich. Kleine Kontrastunterschiede werden präzise erfasst.

Stationäre Bedienelemente

Blick auf den U9D seitlich

Gut, wie hinlänglich bekannt ist, kann man unter Messe-Bedingungen noch keine finalen Aussagen zu Kontrast, Detailkontrast und Schwarzwert tätigen. Nach unseren Impressionen aber kann der U9D in diesen Belangen überzeugen. Die maximale Helligkeit ist so hoch, dass auch bei deutlichem externem Lichteinfall noch viele Kontrast- und Bild-Details präsentiert werden können.

Die nächste Neuheit des chinesischen Herstellers möchte besonders durch das extrem hochwertige Design überzeugen. Der neue Hisense ULED Design-Fernseher U8A besticht durch sein elegantes Äußeres, was wir nur bestätigen können, nachdem wir den UHD-ULED-TV in Augenschein nehmen konnten. Das rahmenlose und superschlanke Erscheinungsbild, verbunden mit dem hochwertigen Metallgehäuse, beeindruckt beim 65-Zöller.

Hisense U8A

Das 4K UHD Modell ist in 65 Zoll erhältlich

Auch der U8A ist mit einem 4K-Quantum Dot-Display mit 120 Hz Bildwiederholrate ausgestattet. Die "Elite Backlight"-Technologie von Hisense liefert dank Local-Dimming und prozessorkontrollierter Helligkeitssteuerung sehr hohe Kontrastwerte sowie Bilder in einem weiten Farbspektrum.

Natürlich steht auch eine komfortable Bedienung im Fokus bei Hisense. Die hauseigene Benutzeroberfläche Vidaa U lässt sich schnell & problemlos nach Wunsch personalisieren und ermöglicht den schnellen Zugriff auf Lieblingsprogramme. Mit drei Tastenklicks gelangt man blitzschnell zum gewünschten Sender oder ruft Filme von seinem bevorzugten Streaming-Dienst auf. Intuitiv lassen sich Inhalte hinzufügen, verschieben oder löschen.

Hisense Vidaa U Home-Menü

Individualisierbare Benutzeroberfläche

Das Betriebssystem soll blitzschnelle Bootzeiten ermöglichen

Vidaa U ist, so argumentiert Hisense, für alle, die mehr Geschwindigkeit, Flexibilität und Individualität möchten. Zusätzlich minimiert die Benutzeroberfläche lange Wartezeiten beim Umschalten von einer Signalquelle auf die andere oder beim Starten von Diensten aus dem Internet - klappt recht gut, so unser Eindruck. Komplettiert wird Vidaa U durch eine übersichtliche Fernbedienung, die einen einfachen Zugriff auf die smarten Funktionen der Benutzeroberfläche ermöglicht.

Hisense H100LSA

Hisense H88LSA

Das Kino im heimischen Wohnzimmer mit phänomenalen Bilddiagonalen bis zu rund 2,5 Metern (100 Zoll) holt man sich mit den Laser-TVs der 2018er Generation ins Haus. Im professionellen Bereich hat sich diese Technologie längst etabliert und überzeugt durch gute Kontraste und authentische Farben, verbunden mit praxisgerechten Helligkeitswerten. Drei neue Laser-TVs in 80, 88 und 100 Zoll stehen live auf der IFA und sind im Betrieb zu bewundern.

Die Geräte bestehen aus einer TV-Konsole und einem Bildschirm, während das 100-Zoll-Modell auch über einen aktiven Subwoofer verfügt, der sich kabellos mit der TV-Konsole verbinden lässt. In puncto Handhabung und Bedienkomfort stehen die Projektions-Modelle herkömmlichen TV-Geräten in nichts nach. Der große Vorteil sind die kurzen Projektionsabstände zur Leinwand. Über den integrierten Tuner werden Fernsehsender übertragen. Streaming-Inhalte aus dem Internet liefert die Smart TV-Plattform. Im Gegensatz etwa zu Projektoren können Hisense Laser-TVs bei allen Lichtverhältnissen eingesetzt werden. Möglich macht dies die enorme Bildhelligkeit von bis zu 3.000 Lumen.

Hisense H80LSA

Hauptgerät

Wir haben uns das 80-Zoll-Modell kurz angesehen. Verglichen mit früheren Laser TV-Generationen erscheinen Farben satter, Kontraste höher. Szene aus Fußball-Spielen präsentieren die Rasen in einem überraschend klaren, realistischen Grün. Das Netz des Tores sieht scharf und authentisch aus. Die sich schnell bewegenden Spieler werden scharf und praktisch ohne störende Nachzieh-Effekte wiedergegeben. Die Bildruhe ist hervorragend. Die Schriftzüge der Bandenwerbung sind klar und ohne nennenswerter Artefakte zu erkennen.

Im Vergleich zu aktuellen LCD- oder OLED-basierten Displays wirkt das Bild immer noch etwas flauer, was aber besonders dann auffällt, wenn man einen Vergleich direkt daneben hat. Für sich betrachtet, bieten die 2018er Laser-TVs ein ausgewogenes und durchaus sehr gefälliges Bild. Auch das Publikum im Stadion während des Fußball-Spiels wird detailreich und mit guter Differenzierung auch in den hinteren Bildebenen präsentiert.

 

Special: Carsten Rampacher
Bilder: Philipp Kind, Oksana Fritz
Datum: 01. September 2018

Tags:




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK